Diese Kräuter sind im Winter deine Helfer in der Küche!

von | 09 Dez 2018 | Nachhaltigkeit

Werbung, PR-Sample; Sobald die ersten Sonnenstrahlen im Frühling unsere Haut berühren, erblühen zeitgleich die ersten Blumen. Oft verbringen wir viel Zeit im Garten oder auf dem Balkon um eigene Kräuter oder Blumen zu pflanzen. In den verschiedensten Farben zaubern die Blumen uns ein Lächeln auf die Lippen. Zieht jedoch der Herbst ein und geht langsam in den Winter über, kommt der Regen und die Kälte und die Pflanzen verlassen uns. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, um den heimischen Kräutergarten auch während des Winters Zu hause erblühen zu lassen.

Damit du im Winter nicht auf deine heimische Gartenarbeit verzichten musst, gibt es einige Kräuter, die im Winter angebaut werden können. Mit ein wenig Arbeit ist es möglich, diese auf der Fensterbank, trotz des kalten Wetters, für den Verzehr anzubauen. Du benötigst einen sonnigen Standort und die Heizung sollte möglichst nicht an sein.

Diese Kräuter kannst du auch im Winter auf der Fensterbank anbauen!

  • Dill (Er gedeiht bei Temperaturen von 10 bis 15 °C)
  • Petersilie (Wenig gießen, vor direkter Sonneneinstrahlung schützen)
  • Schnittlauch (Regelmäßig neu säen)
  • Oregano (Regelmäßig umtopfen, nicht zu viel gießen)
  • Basilikum (Gedeiht ab 16 °C am besten)
  • Pfefferminze (benötigt einen schattigen Platz)
  • Kresse (Benötigt nur eine flache Schale, Haushaltspapier und Wasser)
  • Thymian (Benötigt einen sonnigen Standort)

Wie ihr seht, müsst ihr im Winter nicht auf eure eigenen Kräuter verzichten. Generell lassen sich die meisten Kräuter schnell und einfach anbauen und sie haben eine lange Lebensdauer. Wie ihr spezielle Kräuter, die fast keinen Müll verursachen, anpflanzt erkläre ich euch jetzt.

meinwoody sorgt für nachhaltige Kräuter und Bäume in der eigenen Küche!

Das Unternehmen meinwoody pflanzt für die Zukunft! Bereits 2011 wurde das Unternehmen gegründet und hat sich auf Pflanz- und Anzuchtprodukte spezialisiert, die im Shop käuflich zu erwerben sind. Um deine eigene Wohlfühloase mit allerhand Blumen, Bäumen, Kräutern und Gemüse selbst zu züchten und zu gestalten, bedarf es nicht viel. Lediglich ein Topf, Erde und Samen. Dies gibt es als Gesamtpaket im Onlineshop und ermöglicht es dir, deinen eigenen Garten zu züchten. Dabei wird darauf geachtet, dass der Anzuchttopf zu 100 % kompostierbar ist, das Bio-Saatgut ist unbehandelt und die torffreie Erde ist aus Kokosfaser. Eine gute Voraussetzung für den nachhaltigen Anbau dadurch entsteht nämlich kein Plastik!

Ein Set besteht immer aus folgenden Komponenten:

  • Saatgut
  • Erde aus Kokosfaser
  • Pflanztopf aus Kokosfaser (vollständig kompostierbar)
  • Bio Dünger „pimp my gärtchen“
  • Saat- & Pflegeanleitung für Kräuter

Um die Kräuter zum Gedeihen zu bringen, sind nur wenige Schritte und etwas Geduld nötig.

  • Den Topf auf einen Untersetzer stellen
  • Die Erde in den Topf legen und mit ca. 200 ml Wasser übergießen
  • Die Erde geht von alleine auf und nimmt den Platz im Topf ein
  • Das Saatgut in die Erde eindrücken und mit etwas Erde überdecken, zum Schluss nochmal gießen
  • Einen Standort mit viel Sonne finden und täglich gießen

Dank meinwoody gibt es unzählige Kräuter, Gemüse oder Bäume für die eigenen 4 Wände. Das ganze Set ist kompakt und nachhaltig, dabei wird auf Plastik und ähnliches verzichtet. Sehr praktisch, um die Küche nach eigenen Wünschen mit Kräutern zum Verbrauch zu füllen. Auch die Idee eigene Bäume oder Blumen wachsen zu sehen, ist wirklich toll! Um meinwoody kennenzulernen, könnt ihr Kräuter von Ihnen gewinnen!

Beitrag Teilen: [dpc_sharing]

Nachhaltiger Leben!

Erhalte den neuesten Beitrag ganz bequem in dein Postfach.

Bleibe so immer auf dem Neuesten, rund um Nachhaltigkeit, Umwelt & Naturkosmetik. 

Zusätzlicher Newsletter Vorteil:

Exklusive Sammlung von Beiträgen zu bestimmten Themen wie Feiertage oder Events.

Das hat geklappt! Ab jetzt erhältst du den neuesten Beitrag direkt in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin