Plastikfreier Ozean mit MBRC und deiner Unterstützung / TrendRaider TrendBox Juni 2021

Plastikfreier Ozean mit MBRC und deiner Unterstützung / TrendRaider TrendBox Juni 2021

Plastikfreier Ozean dank MBRC - TrendRaider Trendbox Juni 2021

MBRC ist eine Organisation, die jeden Tag Ozeane, Küsten und Strände von Plastik befreit. Das eingesammelte Plastik wird recycelt und daraus nachhaltige Mode und Accessoires kreiert. In der OceanBox von TrendRaider befindet sich ein schönes, blaues Armband aus recycelten PET-Flaschen.

MBRC – 5 Schritte zu plastikfreien Meeren

  • Strände aufräumen
    Plastikmüll an den Stränden sammeln
  • Recyceln
    Der gesammelte Abfall gelangt in eine Recycling-Anlage und wird für die Wiederverwendung aufbereitet
  • Alt zu Neu
    Das recycelte Material wird verwendet, um Accessoires und Co. zu produzieren
  • Ressourcen einsetzen
    15% jedes gekauften MBRC-Produkts finanziert den Kampf gegen das Plastik im Ozean
  • Starkes Fundament
    Die Foundation sorgt für Schulungsprogramme, Cleaning Hubs und vieles mehr

Um MBRC zu unterstützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst Online im Shop die Accessoires kaufen, oder direkt Spenden. Du kannst auch jederzeit bei der Strandsäuberung helfen oder dich ausbilden, um dein eigenes Team zu leiten! Auf dem Blog habe ich bereits 4Ocean, ein internationales Non-Profit-Unternehmen, dass sich für die Ozeane einsetzt, vorgestellt.

Unsere Meere sind faszinierend, wunderschön und beherbergen Millionen von Gründen, sie zu schützen. Mit deinem neuen Mode-Accessoire aus deiner OceanBox setzt du dich aktiv für den Schutz der Meere ein. Denn das Armband von MBRC The Ocean besteht aus recyceltem Plastik, das die Organisation von Stränden, Küstenabschnitten und aus dem Meer geborgen hat. Ein schöner Hingucker mit einer noch schöneren Botschaft – ein echtes Fashion-Statement für saubere, plastikfreie Meere! Übrigens: Dieses Armband wurde exklusiv für deine TrendBox mit einem stylischen Anhänger versehen und findest du in dieser Kombination nur in deiner JuniBox.

Noch ein wichtiger, nachhaltiger Fakt über die TrendRaider OceanBox: Wusstest du, dass deine OceanBox bis zu 14 Kilogramm Plastik spart? Deine neuen, nachhaltigen Produkte ersetzen wahre Umweltsünden und schonen sowohl deinen Geldbeutel als auch unsere Natur! Allein mit der Slipeinlage aus Bio-Baumwolle ersetzt du 200 bis 900 herkömmliche Slipeinlagen! Auch die essbaren Löffel oder die Kokosnussschale sparen ungeahnte Mengen an Plastik ein: Circa 200 bis 500 Plastikteller kannst du mit deiner coolen Bowl ersetzen.

Genieße das Meer mit der TrendRaider Trendbox „OceanBox“!

Bei der nachhaltigen TrendBox handelt es sich um innovative und fair produzierte Produkte, die regional erhältlich und frei von Chemikalien und Pestiziden sind. Die prall gefüllte Box widmet sich jeden Monat einem neuen Motto, welches mit neuen, innovativen und fairen Marken aus Fashion, Food, Wellness und Design gefüllt ist. TrendRaider verspricht dabei immer mindestens 7 Überraschungen, deren Warenwert höher als 85 € ist und handverlesen und liebevoll gepackt ist. Seit Dezember 2019 wird beim Kauf einer TrendBox soziale Projekte unterstützt.

Neben der monatlichen Box, die passend zu einem Motto gefüllt ist, bietet TrendRaider verschiedene ThemenBoxen für jede Gelegenheit den richtigen Inhalt. Durch den Kauf für dich oder als Geschenk unterstützt regionale Unternehmen, die faire Produkte produzieren und lernst vielleicht auch gleich einige neue Produkte kennen. So macht Schenken auf jeden Fall Spaß. Ob zu Weihnachten oder zum Geburtstag – versuchs nachhaltig! 

Wenn du die GeschenkBoxen bzw. ThemenBoxen austesten möchtest, kannst du dies gerne über diesen Link tun und mit dem Code „greenmiracle10“ noch 10 % sparen! Neugierig? Auf Green Miracle habe ich bereits in der Vergangenheit die monatlichen TrendBoxen vorgestellt. Wirf doch einen Blick in den Inhalt der aktuellen Ausgaben!

Plastikfreier Ozean dank MBRC - TrendRaider Trendbox Juni 2021
Plastikfreier Ozean dank MBRC - TrendRaider Trendbox Juni 2021
Plastikfreier Ozean dank MBRC - TrendRaider Trendbox Juni 2021

Wenn Nachhaltigkeit und Magie aufeinandertreffen, sind garantiert die Produkte von Kulero im Spiel. Dank dieser nachhaltigen Marke musst du jetzt nicht mehr auf den Brief aus Hogwarts warten, um deine Löffel wie von Zauberhand verschwinden zu lassen. Denn das nachhaltige Besteck aus deiner OceanBox besteht aus Weizenmehl und verwandelt sich dadurch in eine echt süße Versuchung! Wenn du also von deinem köstlichen Eis am Strand nicht genug bekommen kannst, darfst du kurzerhand deinen Eislöffel gleich mit dazu verdrücken! Als ob diese innovative Idee für eine plastikfreie Welt nicht genug wäre, kommen die essbaren Löffel auch noch in verschiedenen Geschmacksrichtungen daher. Clever. Nachhaltig. Einfach lecker! 

Mit der JuniBox legen wir den Fokus auf den Schutz unserer Meere, wobei uns das Wohl deiner zarten, schönen Haut aber natürlich genauso am Herzen liegt. Der Zink-Sonnenstift von Suntribe verbindet diese beiden essenziellen Anliegen in einem wundervoll nachhaltigen Produkt. Der natürliche Sonnenschutz mit dem Lichtschutzfaktor 30 ist Bio-zertifiziert, korallenfreundlich und unfassbar leicht auf die empfindliche Haut aufzutragen. Die plastikfreie Verpackung aus Pappe lässt uns zusätzlich einen Freudenhüpfer ins erfrischende Nass machen.

Wenn du so richtiges Strand-Feeling aufkommen lassen möchtest, brauchst du dafür auch das passende Deko-Accessoire! Mit der coolen und zugleich super nachhaltigen Kokosnussschale von Coconut Bowls zauberst du aus deinen Mahlzeiten im Hand-umdrehen einen Instagram-reifen Hingucker, der dich visuell und kulinarisch in deinen Traumurlaub befördert. So stylisch kann nachhaltig sein!

Kleine Erfrischung gefällig? Dann kommt das Erfrischungsgetränk aus Bio-Mineralwasser von Landpark gerade recht. Wenn dich die Hitze der Meeressonne in die Knie zu zwingen droht, verhilft dir dieser zugleich köstliche und erfrischende Saft zu neuer Energie. Sämtliche Zutaten stammen dabei aus biologischem Anbau, wobei das Wasser sanft und schonend direkt an der Quelle abgefüllt wird. Die Verpackung ist recycelbar und zum größten Teil aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Dafür gibt es ein ozeanblaues Herz von uns! Du findest in deiner OceanBox entweder die Sorte Apfel oder Granatapfel Acal.

Ein Tag am Strand, voller Entspannung und Gelassenheit schreit förmlich nach einer guten Leselektüre. Wie gut, dass sich in deiner OceanBox die neue Ausgabe der Brigitte Be Green befindet. Das nachhaltige Magazin ist voll mit spannenden und schönen Alltagstipps für deinen grünen Lebensstil und klärt über neue Innovationen und alte Vorurteile auf. Hast du auch Lust, noch grüner zu leben? Dann lass dich von dieser Lektüre inspirieren! 

Plastikfreier Ozean dank MBRC - TrendRaider Trendbox Juni 2021
Plastikfreier Ozean dank MBRC - TrendRaider Trendbox Juni 2021
Plastikfreier Ozean dank MBRC - TrendRaider Trendbox Juni 2021

Nach dem Sonnentag am Strand braucht deine Haut eine ordentliche Erfrischung. Die Hydro-Booster Gesichtsmaske von Luvos ist ein wahrer Durstlöscher für deine Haut und spendet Dank Hyaluron nachweislich lang anhaltende Feuchtigkeit. Meeresalgen und Feige sorgen zusätzlich für eine glatte, spürbar geschmeidige und erfrischte Haut.

Du hast bisher noch nie etwas von Meeresfenchel und seiner überaus pflegenden Wirkung für deine Haut gehört? Dann wird es allerhöchste Zeit: Die französische Naturkosmetikmarke Panier des Sens setzt bei Ihrer wundervoll duftenden Handcreme eben genau auf diese besondere Seepflanze, die reich an Meersalzen wie Kalium sowie Vita-min C ein seltenes und wertvolles ätherisches Öl liefert. Seine regenerierende Wirkung macht Meeresfenchel ideal zur Pflege beanspruchter Haut und kreiert gemeinsam mit Sheabutter und Olivenöl eine kleine Wunderwaffe für deine von der Meeresbrise in Mitleidenschaft gezogenen Hände

Der bloße Gedanke an weiße Sandstrände und blaue Wellen bringen dich zum Strahlen? Dann bist du mit der Zahnseide von truemorrow bestens für dein Ocean-Feeling vorbereitet. Das vegane Pflegeprodukt ist mit nachhaltiger, biologisch abbaubarer Maisstärke gefertigt und mit feinem Candelillawachs veredelt. Das Beste ist aber der schicke Glasflakon zum Wiederauffüllen, der deine neue Zahnseide 100 % plastikfrei macht! Da können auch wir uns ein breites Grinsen nicht verkneifen.

Wir lieben dein strahlendes Lächeln so sehr, dass wir uns für die JuniBox mit One Drop Only zusammengetan haben und dir eine natürliche Pflege für deine Zähne auf deine (Sinnes-) Reise ans Meer mitgeben. Die vegane Zahncreme in Bio-Qualität beugt nicht nur Karies und Plaquebildung vor, sondern schützt Dank Aloe Vera dein Zahnfleisch und verleiht dir mit Pfefferminzwasser ein lang-anhaltendes, frisches Mundgefühl.

Manche Lösungen für den Schutz unseres Planeten sind so simpel wie genial – gerade wenn sie für mehr Wohlbefinden in unserem Alltag sorgen. Die waschbaren Slipeinlagen aus Bio-Baumwolle von Kulmine sind so ein nachhaltiges Vorzeigeprodukt. Super weich, atmungsaktiv und angenehm zu tragen, sind sie zugleich ebenso saugstark wie konventionelle Einwegprodukte, die nach der Anwendung sofort im Müll und zwangsläufig in unseren Meeren landen. Seit 1993 produziert die nachhaltige Marke ihre nach höchstem Standard zertifizierten Naturtextilien und blieb bisher ein Stück weit ein Geheimtipp. Wir finden, es ist Zeit, das zu ändern! Denn diese wiederverwendbaren Slipeinlagen sind eine geniale Alternative, Dank der unsere Meere ein bisschen sauberer bleiben.

Wenn du die Box bestellen möchtest, kannst du dies gerne über diesen Link tun und mit dem Code „greenmiracle10“ noch 10 % sparen! Übrigens, wenn du ein Abo für 12 Monate abschließt, erhältst du alle 2 Monate ein tolles, nachhaltiges Goodie!

Kurzübersicht der TrendRaider TrendBox Juni 2021

Plastikfreier Ozean dank MBRC - TrendRaider Trendbox Juni 2021
  • Armband von MBRC the ocean / UVP 16,95 €
  • Plastikfreie Zahnseide von truemorrow / UVP 5,90 €
  • Hydro Booster 2-Phasen Pflege von Luvos / UVP 1,69 €
  • Bio-Sonnenstift mit Zink von Suntribe / UVP 14,99 €
  • Vegane Zahncreme von One Drop Only / UVP 3,69 €
  • Handcreme von Panier des Sens / UVP 6,00 €
  • Bio-Erfrischungsgetränk von Landpark / UVP 0,79 €
  • Essbare Löffel von Kulero / UVP 2,99 €
  • Kokosnussschale von Coconut Bowls / UVP 11,25 €
  • Stoffslipeinlage von Kulmine / UVP 14,95 €
  • Magazin von Brigitte Be Green / UVP 5,90 €
  • Gesamtwert der Box: 85,10 €
Zero Waste Tipp: Nachhaltige Kosmetikpads / Fairybox Mai 2021

Zero Waste Tipp: Nachhaltige Kosmetikpads / Fairybox Mai 2021

Fairybox Mai 2021

Für Herzklopfen sorgt das upcycling Kosmetikpad von Trachten Herzklopfen. Sie werden in liebevoller Handarbeit aus neuen, unbenutzten Handtüchern aus Haushaltsauflösungen in München und Augsburg genäht. Die flauschigen Helfer sind für jede Art von Haut geeignet und umsorgen auch sensible Haut perfekt. Sie können mit allerhand Produkten getränkt werden, um zum Beispiel ein Serum auf dem Gesicht zu verteilen oder am Abend das Make-up und den Alltagsschmutz porentief zu entfernen!

Die Zero Waste Lösung ist ideal für dein Badezimmer, da diese waschbar und 2-lagig sind. Der Versand erfolgt umweltschonend, denn sie werden in einer Graspapier-Versandtasche versendet. Die ist 100 % aus Gras- und Recyclingfasern und somit zu 100 % recyclingfähig

Die aktuelle Fairybox enthält passend zum Kosmetikpad passende Naturkosmetik, welche zertifiziert und durch CodeCheck geprüft wurde. So erhältst du einfach neue Naturkosmetik nach Hause, mit der du deine Haut verwöhnen kannst.

Nachhaltig und unbedenliche Naturkosmetik durch die Fairybox Mai 2021!

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, die Fairyox zu erwerben, könnt ihr vorab einen Blick in die vergangen Boxen werden. Seit geraumer Zeit stelle ich auf meinem Blog die Fairybox vor! Schaut euch den Inhalt der Fairybox März 2021 oder Fairybox April 2021 direkt an.

Fairybox Mai 2021
Fairybox Mai 2021
Fairybox Mai 2021

Nicht nur für Kinder ist diese Sonnencreme von Badger mit ihrem unwiderstehlichen Duft nach Mandarinen und Vanille perfekt geeignet. Die hochwertigen Inhaltsstoffe wie Sonnenblumenöl und Bienenwachs spenden intensive Feuchtigkeit und Nährstoffe. 15 Minuten vor Sonneneinstrahlung großzügig auf alle gewünschten Hautstellen auftragen und einreiben, um den Weißfärbungseffekt zu verringern. Die Creme hält sogar 40 Minuten lang Wasser und Schweiß stand.

Diese ganz traditionell mit dem Kaltölverfahren handgefertigte Naturseife von Landseife wird komplett aus Bio Rohstoffen hergestellt! Sie vereint die pflegende Wirkung der Brennnessel mit einem herrlich mediterranen; erfrischenden Zitrusduft. Brennnessel ist reich an Vitamin C und Magnesium, das enthaltene Collagen wirkt hautstraffend. Bei unreiner Gesichtshaut wirkt Brennnessel reinigend und entzündungshemmend, fein gemahlene Brennnesselblätter haben dazu einen leichten Peelingeffekt für den ganzen Körper. Sheabutter pflegt und schützt deine Haut und der belebende Duft von Zitronen bringt die Sonne in dein Herz. Kleiner Tipp: Mache ein Loch in die Seife und ziehe die dekorative Kordel durch, schon kannst du die Seife bequem zum Trocknen im Bad oder in der Dusche aufhängen.

Zeit für eine Maske von Luvos: Die hochwirksame Formel vitalisiert deine Haut und füllt die Energiedepots wieder auf. Der Aktivkomplex aus naturreiner Heilerde mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen sowie reichhaltigem Kukuinusöl und dem Anti-Aging-Wirkstoff 010 regt nachweislich den natürlichen Zellstoffwechsel an. Deine Haut wird vitalisiert, regeneriert und erfrischt.

Entführe deine Sinne in ein traumhaftes Blütenmeer aus duftender Wildrose! Die wundervoll pflegende Bodylotion von Urtekram aus biologischen Pflegehelden der Natur verwöhnt deine Haut und macht sie streichelzart. Sheabutter, Jojoba- und Aprikosenkernöl pflegen sie seidig-weich und biologischer Aloe Vera-Extrakt spendet dazu langanhaltende Feuchtigkeit.

Freue dich auf ein ausdrucksstarkes Augen Make-up. Das Eyebrow Gel von benecos aus hochwertigen Inhaltsstoffen lässt sich dank der kleinen Bürste präzise auf deine Brauen auftragen und besonders leicht nachzeichnen und betonen. Von der Innenseite bis zum äußeren Ende auftragen und nach Wunsch definieren, Füllen und in Form bringen.

 

Kurzübersicht der Fairybox Mai 2021

Fairybox Mai 2021
  • Kosmetikpads von Trachten Herzklopfen Upcycling / UVP 3,00 €
  • Sonnencreme clear Kids von Badger / UVP 19,99 €
  • Bio Seife Lemon Brennessel von Landseife / UVP 8,90 €
  • Zell-Aktiv-Maske mit Q10 von Luvos / UVP 0,90 €
  • Soft Wild Rose Bodylotion von Urtekram / UVP 9,49 €
  • Eyebrow Gel mitelbraun von benecos / UVP 3,99 €
  • Gesamtwert der Box: 46,27 €

 

5 Tipps für eine Zero Waste Küche! / Nachhaltigkeit mit PlantBase

5 Tipps für eine Zero Waste Küche! / Nachhaltigkeit mit PlantBase

Zero Waste wird von vielen als drastisch aufgenommen, dabei ist es viel einfacher in der Küche ohne Plastik auszukommen und den Müll im Allgemeinen zu reduzieren. Du kannst schrittweise auf nachhaltige, ökologische Alternativen umsteigen, ohne direkt alles in die Tonne zu werfen. Bei Zero Waste geht es nicht darum, Morgen direkt die perfekte müllfreie Küche zu haben, sondern es ist ein Prozess, der ideal im Alltag umgesetzt werden kann. Mit den folgenden Tipps kannst du deine Küche plastikfreier und nachhaltiger gestalten!

5 Tipps für eine Zero Waste Küche!

Wachspapier statt Frischhaltefolie

Wir packen Lebensmittel nicht nur in Glas- oder Plastikbehälter, sondern wickeln sie auch gerne in Frischhaltefolie ein. Doch in Plastik versteckt sich eine Gefahr: Durch die Aufbewahrung können schädliche Stoffe aus dem Kunststoff an die Lebensmittel übergeben. Die Weichmacher sind äußerst bedenklich und gesundheitsgefährdend.

Als Alternative zur Frischhaltefolie und Co. solltest du auf Wachstücher zurückgreifen. Diese sind wieder verwendbar und schützen Essen vor dem Austrocknen. Ihr könnt sie auch über Schalen legen, um das Essen im Kühlschrank frisch zu halten. Auch auf Backpapier im Ofen kann verzichtet werden. Es gibt extra Backunterlagen, die für den Einsatz im Ofen sind und nach der Nutzung einfach abgewischt werden können. So reduziert ihr im Nu euren Plastikverbrauch.

Plastikfrei einfrieren

Statt Lebensmittel oder fertiges Essen wegzuwerfen, kannst du es einfach einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt verzehren. Zum Einfrieren könnt ihr mehrere Sachen verwenden, um keine Tiefkühl-Plastikbeutel oder ähnliches zu verwenden:

  • Eiswürfelform: Die kleinen Formen eignen sich nicht nur für Eiswürfel, sondern auch wunderbar für Soßen und Smoothies. Diese einfach in die kleinen Formen kippen und je nach Bedarf die benötigten Soßen-Würfel entnehmen und auftauen.
  • Bambusbeutel: Statt Plastikbeutel, die zum Einfrieren verwendet werden können, könnt ihr einfach auf Bambusbeutel bzw. Jutebeutel für das Brot zurückgreifen.
  • Tupperware: Wer hat nicht wenigstens eine Dose mit passenden Deckel daheim? Für Essen solltet ihr immer verschlossene Tupperware verwenden. Diese könnt ihr immer wieder ausspülen und erneut einsetzen. Kein unnötiges Kaufen mehr notwendig.

Einweg-Küchenpapier ersetzen

Küchenpapier ist das Einweg-Produkt schlechthin. Jeder 5te Baum, der abgeholzt wird, fällt für die Papierproduktion. Die Tücher verursachen nicht nur unendliche Müllberge, sondern schaden der Umwelt extrem. Außerdem sind sie immer in einer Plastikverpackung, was den Müll noch weiter ansteigen lässt.

Als Alternative gibt es viele Möglichkeiten: Geschirrhandtücher, waschbare Lappen aus Baumwolle oder Bambus oder alte T-Shirts die ihr nicht mehr benötigt. Solange ihr das Tuch richtig nass machen könnt und am besten auch erneut waschen könnt, ist es eine perfekte Alternative zum Küchenpapier.

Nachhaltige Schwämme und Spülbürsten

Nicht nur das Zubehör wie Kochlöffel, Pfannenwender und Co. sollte aus fairem Holzbetrieb kommen, auch Schwämme und Spülbürsten. Schwämme enthalten Plastik und Spülbürsten sind oftmals aus Plastik. Bei einigen lässt sich der Kopf nach einer Weile austauschen, was wiederum für Plastik sorgt.

Nicht nur die Tools gibt es aus zertifizierten Holz, auch das Spülmittel gibt es in fester Form von PlantBase. Ganz ohne Plastikverpackung und schädlichen Inhaltsstoffen.

Leitungswasser statt Plastikflaschen

Wie oben bereits erwähnt, sind die Weichmacher von Plastik gesundheitsgefährdend. Statt Plastikflaschen zu kaufen, könnt ihr bedenkenlos das Leitungswasser trinken. Wer möchte, kann dies durch einen Wasserfilter noch verbessern und wer lieber Sprudel mag, der kann auf z. B. SodaStream zurückgreifen. Leitungswasser ist nicht nur günstiger und besser als Plastikflaschen, sondern kann auch einfach mit frischem Obst aufgepeppt werden.

Mit PlantBase Schritt für Schritt zu einer Zero Waste Küche!

PlantBase - Zero Waste Küche
PlantBase - Zero Waste Küche

PlantBase ist ein junges Start-Up aus Hannover und bietet plastikfreie, vegane, handgemachte, tierversuchsfreie und zertifizierte Naturkosmetik-Produkte an. Sie produzieren die angebotenen Sachen in reiner Handarbeit auf Basis eigener Rezepte. Dabei halten sie sich an alte Traditionen und verzichten bewusst auf Industrialisierung. Nur nachhaltig geprüfte Rohstoffe kommen zum Einsatz und auch bei den Verpackungen wird auf Zero Waste gesetzt. Es kommt kein Plastik zum Einsatz, denn Nachhaltigkeit ist die Mission vom Unternehmen, die ich nur zu gerne Unterstütze!

Neben allerhand nachhaltige Produkte für Haut, Haare und Körper bietet das junge Unternehmen auch Unterstützung für eine Zero Waste Küche an. Darunter Spültücher, Brotbeutel und Zubehör. Das Küchen-Set, welches sich hervorragend als Geschenk eignet, möchte ich euch gerne näher vorstellen.

Das 5-teilige Küchen-Set besteht aus:

  • Küchen-Seife
  • Spülbürste mit Agavenborsten
  • Luffa Seifenablage
  • Spül-Seife
  • Spültuch aus Naturmaterialien

Zum Spülen wird bei den meisten auf flüssiges Spülmittel in einer Plastikverpackung zurückgegriffen. Dabei gibt es das Spülmittel auch in fester Form. Sie hat einen frischen Zitronenduft und bildet bei Berührung mit Wasser einen feinen Schaum und befreit das Geschirr problemlos von Schmutz und Fett. Passend dazu kommt die Spülbürste in Einsatz. Diese besteht aus FSC-zertifizierter Buche und Natur-Fibreborsten, welche aus den Pflanzenfasern der Agave gewonnen werden. Durch den Einsatz der Borsten und des Holzes wird komplett auf Plastik verzichtet.

Wer kennt es nicht, trockene Hände nach dem Abwasch. Die Küchen-Seife ist perfekt für das Händewaschen und durch den Kaffee werden Gerüche einfach neutralisiert Minz-Essenzen und Sonnenblumenöl runden die Seife ab, denn sie sorgen für einen frischen Duft und viel Geschmeidigkeit. Die Seife passt perfekt auf die Seifenablage aus hochwertigem Luffa-Gewebe. Kommt die Faser in Berührung mit Feuchtigkeit, quillt er auf und hält die Seife so problemlos trocken. Eine perfekte, plastikfreie Kombination!

Abgerundet wird das Küchen-Set durch ein liebevolles Spültuch, welches aus Holz-Zellulose und Baumwolle besteht und dadurch ein reines Naturprodukt ist. Das Spültuch ist vollständig ökologisch kompostierbar und lässt sich auch einige male in der Waschmaschine waschen. Dadurch kannst du mit gutem Gewissen deine Küche und dein Geschirr in deiner Zero Waste Küche sauber halten.

Eine vollständige Übersicht über das Küchen-Set, sowie das nachhaltige Angebot von PlantBase findet ihr im Online-Shop.

PlantBase - Zero Waste Küche
PlantBase - Zero Waste Küche

Gewinnspiel: Gewinne ein Zero Waste Küchen-Set von PlantBase

PlantBase - Zero Waste Küche

Um am Gewinnspiel Teilzunehmen bedarf es nur wenige Schritte:

  • Schreibe unter diesen Beitrag wie du dein Alltag nachhaltiger gestaltest
  • Das Gewinnspiel endet am 06.05.2021 um 20 Uhr
  • Verlost werden folgenden Produkten: 1x Zero Waste Küchen-Set von PlantBase
  • Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die Gewinnspielbedingungen, die mit der Teilnahme akzeptiert werden.

Nachhaltig Putzen: Pflanzliche Putzmittel von Sieben Generationen

Nachhaltig Putzen: Pflanzliche Putzmittel von Sieben Generationen

In den meisten Produkten wird Erdöl verwendet und sie enthalten zudem noch synthetische Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe. Diese gelangen ins Abwasser und belasten die Umwelt zusätzlich. Wenn du die Umwelt weniger belasten möchtest, solltest du auf nachhaltige Putzmittel zurückgreifen. Diese gibt es nicht nur im Bio-Laden, sondern sind auch bei einigen Supermärkten mittlerweile im Sortiment aufgenommen. Einen Hinweis gibt dir das EU-Ecolabel – an diesem zuverlässigen Umweltzeichen sind umweltverträgliche Produkte und Dienstleistungen zu erkennen.

Pflanzlichen Putz- und Waschmittel von Sieben Generationen

Das Unternehmen Sieben Generationen setzt sich nur für unsere jetzige Generation ein, sondern auch für die Sieben die Folgen. Zusammen müssen wir etwas an unserem Verhalten ändern, damit auch die weiteren Generationen die Schönheit der Erde entdecken können. Das Motto wird von Sieben Generation penibel umgesetzt und sie haben folgende Produktversprechen:

  • Duft aus natürlichen Inhaltsstoffen
    Die verwendeten Düfte bestehen aus 100% echten ätherischen Ölen und pflanzlichen Inhaltsstoffen, sodass sie frisch duften, ohne der Umwelt zu schaden.
  • Sanfte und hautfreundliche Produkte
    Das „Free & Clear“-Sortiment ist dermatologisch getestet und für empfindliche Haut geeignet. Es beinhaltet keine Duftstoffe.
  • Markentransparenz
    Transparenz wird ernst genommen und auf den Etiketten stehen alle verwendeten Inhaltsstoffe des Produkts. Dadurch ist gesichert, dass du genau weißt, was drin ist.

Die verwendeten Inhaltsstoffe sind pflanzenbasiert. Diese sind nicht nur leistungsstark, sondern auch biologisch abbaubar. Der Duft entsteht durch ätherische Öle und botanische Extrakte. Das sorgt für einen frischen Duft, ohne künstliche Zusatzstoffe und irritiert die Haut nicht, was gerade bei Allergiker ein großes Problem sein kann.

Die Verpackung wird nicht nur nachhaltig hergestellt, sondern ist auch nachhaltig. Das Unternehmen setzt auf eine Wiederverwendungs- und Recyclingrichtlinie. Als Material wird recyceltes Kunststoff verwendet, um weniger Müll zu produzieren und die Umwelt weniger zu belasten.

Wir glauben, dass die Werte eines Unternehmens genauso wichtig sind wie die Produkte, die es herstellt. © Sieben Generationen

Nachhaltig putzen mit Sieben Generationen
Nachhaltig putzen mit Sieben Generationen
Nachhaltig putzen mit Sieben Generationen

Die Produkte von Sieben Generationen sind für das Badezimmer und die Küche geeignet. Alle Produkte sind umweltfreundlich, in recycelten Verpackungen und es steht klar drauf, aus wie viel % pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen.

Aktuell bieten sie 6 verschiedene Produkte an:

  • Waschmittel „Original“
  • Waschmittel „Color“
  • Badreiniger
  • Toilettenreiniger
  • Handspülmittel
  • Allzweckreiniger

Auf jedem Produkt steht, wie viel verwendet werden sollte und auf der Webseite gibt es noch einige Tipps, um die Umwelt weiter zu schonen. Das Waschmittel kann bei niedrigen Temperaturen (30°) verwendet werden. In Kombination mit der empfohlenen Dosiermenge und der maximalen Beladung der Waschmaschine, kannst du jede Menge Energie und Wasser einsparen.

Das Spülmittel und Waschmittel „Color“ verwende ich nun seit einigen Wochen und bin mit der Leistung sehr zufrieden. Der Duft ist angenehm und nicht aufdringlich und die Töpfe und die Wäsche wird problemlos sauber. Wichtig ist mir ein nachhaltiger Lebensstil, worunter das Unternehmen Sieben Generationen fällt. Die Vision, nachhaltige Putz- und Waschmittel anzubieten, die auf pflanzliche Inhaltsstoffe basieren, haben sie sehr gut umgesetzt. Nicht nur was in der Flasche drinn ist, sondern auch die Verpackung sind umweltfreundlich.

Eine klare Empfehlung für jeden, der nachhaltige Putz- und Waschmittel sucht, um die Umwelt weniger zu belasten, aber trotzdem gute Qualität möchte.

Mission plastikfrei: Kneipp setzt auf Paper Blend & Gras statt Kunststoff!

Mission plastikfrei: Kneipp setzt auf Paper Blend & Gras statt Kunststoff!

Seit jeher setzt das Unternehmen Kneipp auf pflanzliche Inhaltsstoffe für Nachhaltigkeit. Das Ganze wird jetzt durch die Mission plastikfrei bis 2025 weiter ausgebaut. Für die vielen Arten von Produkten, sind unterschiedliche Verpackungen im Einsatz, welche sich nach und nach durch biobasierte Alternativen ersetzen. Kork ist bereits ein Bestandteil bei der Verpackung und seit März 2020 bietet Kneipp die Lippenpflege „Samtweich“ ohne Kunststoff an. Dafür setzt das Unternehmen (als erstes weltweit) auf Paper Blend und Gras – die nachhaltige Alternative zu Kunststoff. Für die Kinder gibt es seit einiger Zeit das plastikfreie Spielzeug für die Badewanne oder für die Sandkiste, welches bei meinem Neffen oft im Einsatz ist.

Was ist Paper Blend?

Paper Blend bietet viele Vorteile, es ist stabil, schützt vor Feuchtigkeit und ist hygienisch. Es besteht aus biobasierten, nachwachsenden Rohstoffen – also 99 % aus Rohstoffen, die für normales Papier verwendet wird. Es ist komplett frei von Erdöl und für die Färbung wird PLA aus natürlichen Ursprungs verwendet. Das verwendete PLA wird aus Maisstärke gewonnen, gilt aber als Kunststoff. Daher ist Paper Blend genau betrachtet aus 1 % Kunststoff (PLA). Paper Blend zersetzt sich zu Biomasse und ist nach dem „OK Compost nach EN13432″ zertifiziert!

Bei der Lippenpflege wird Paper Blend eingesetzt, während die Hülse aus recyceltem Kork ist. Bei der Weinkorkenproduktion fällt relativ viel Abfall an, das vom Unternehmen weiterverarbeitet wird. Für die Umverpackung wird Graspapier verwendet, welches aus Ausgleichsflächen in Deutschland angebaut wird. Dadurch werden kurze Transportwege garantiert und bei der Herstellung von Graspapier wird ca. 3.000 Liter weniger Wasser pro Tonne benötigt, als bei handelsüblichem Papier. Die Gesamtkombination macht die Lippenpflege nachhaltig und lässt hoffen, dass in Zukunft weitere Unternehmen auf die plastikfreien Alternativen setzt.

Die Lippenpflege ist in einigen Geschäften, sowie im Online-Shop erhältlich. 

Kneipp - Lippenpflege aus Paper Blend
Kneipp - Lippenpflege aus Paper Blend
Kneipp - Lippenpflege aus Paper Blend

Die Nachhaltigkeitsstrategie und Ziele von Kneipp bis 2025

Die Nachhaltigkeitsstrategie von Kneipp wurde 2020 vorgestellt und soll in mehrere Etappen bis 2025 umgesetzt werden. Dabei haben sie folgende Leitlinien:

  • Ersatz aller Papierverpackungen auf Holzfaserbasis durch nachhaltigere Papiervarianten bis 2021
  • Einsatz von ausschließlich recycelten Kunststoffen bis 2023
  • Einführung eines zertifizierten Kreislaufsystems zur Nutzung von recyceltem Kunststoff 
  • Volle Recyclingfähigkeit aller Verpackungen bis 2023
  • Ab 2025 soll keine Verpackung mehr mit Plastik auf den Markt kommen
  • Einsparung von 305 Tonnen Verpackungsmaterial bis Ende 2020 (im Vgl. zu 2018) 

Ergänzende Aktivitäten:

  • Ausbau der CO2-Neutralität mit Erweiterung um die internationalen Standorte und Flugreisen bis 2021 sowie die Einbindung von Lieferanten mit ersten Ergebnissen in 2022. Die deutschen Standorte arbeiten bereits seit 2015 CO2-neutral (nach Scope 1 und Scope 2).
  • Einzelne Rezepturen, die noch flüssige Polymere enthalten, werden bis Ende 2020 umgestellt. Damit sind alle Kosmetikprodukte mikroplastikfrei (nach Definition des BUND).

Informationen von Kneipp.com

Gewinnspiel: Gewinne ein Naturkosmetik-Paket mit der nachhaltigen Lippenpflege von Kneipp

Kneipp - Lippenpflege aus Paper Blend

Um am Gewinnspiel Teilzunehmen bedarf es nur wenige Schritte:

  • Schreibe unter diesen Beitrag wie du dein Alltag nachhaltiger gestaltest
  • Das Gewinnspiel endet am 16.02.2021 um 20 Uhr
  • Verlost werden folgenden Produkten: 2x Lippenpflege von Kneipp, sowie weitere zertifizierte Naturkosmetik-Produkte
  • Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die Gewinnspielbedingungen, die mit der Teilnahme akzeptiert werden.

Zero Waste Food: 5 Tipps gegen Lebensmittelverschwendung!

Zero Waste Food: 5 Tipps gegen Lebensmittelverschwendung!

Doch was genau landet bei uns in Deutschland regelmäßig im Müll? Die Welthungerhilfe hat sich dem Thema angenommen und dabei herausgefunden, dass vor allem zubereitetes Essen und Obst & Gemüse im Müll landen. Zeitgleich hungern über 800 Millionen Menschen, welches die Lebensmittelverschwendung umso unbegreiflicher macht. Die Statistik der Welthungerhilfe, habe ich hier einmal grafisch aufgewertet, damit ihr einen kurzen Überblick über das Thema habt.

Was sind die Ursachen für Lebensmittelverschwendung?

Bei der Menge von Lebensmittel die weggeworfen werden, stellt sich automatisch die Frage nach dem Warum. Der Grund liegt nicht immer beim Endverbraucher, schließlich ist bekannt, dass viele Lebensmittel erst gar nicht in den Laden kommen, da sie nicht „schön“ genug für den Verkauf sind.

Die Landwirtschaft kämpft mit Problemen wie Unwetter oder Schädlinge, welches die Erzeugnisse verderben lassen. Falsche Lagerung und Transportschäden sind für den Wegwurf genauso verantwortlich, wie die Supermärkte und ihre Auswahl. Entspricht das Produkt nicht den Anforderungen, landet es meist im Müll. Auch Gastronomien kämpfen mit der Lebensmittelverschwendung. Von schlecht definierten Portionsgrößen, über die Hygiene- und Produktvorschriften oder der falschen Lagerung. Viele Gründe sorgen dafür, dass das Essen leider nicht auf dem Tisch landet.

Trotzdem sind auch wir Endverbraucher Schuld an der Menge,, die täglich im Müll landet. Lebensmittel sind im Überfluss erhältlich und können einfach nachgekauft werden. Da landet, dass eine oder andere schon mal im Müll. Kostet ja nichts? Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist oder das frische Obst unschöne Stellen aufweist, dann kann das direkt weg und im nächsten Supermarkt frisch gekauft werden. Genau das Verhalten sorgt dafür, dass Lebensmittel unnötig weggeschmissen werden, was eigentlich nicht sein Muss!

5 Tipps gegen Lebensmittelverschwendung!

Plane deinen Einkauf! Kaufe nur so viel, wie du auch wirklich verbrauchen kannst. Es macht keinen Sinn den gesamten Einkaufswagen mit Lebensmittel zu bestücken, wenn du weder die Zeit noch die Lust hast, das Essen auch zu essen. Schreibe dir eine Liste mit den Lebensmitteln, die du auch wirklich verwendest und kaufe zur Not zwischendurch frisch die fehlenden Zutaten ein, die du für das Gericht verwendest.

Kaufe Obst und Gemüse mit „Schönheitsfehler“! Wenn du einkaufst und frisches Obst und Gemüse benötigst, kaufe lieber die „unschönen“ Exemplare, da die sicher länger liegen bleiben und vom Laden irgendwann entsorgt werden. Es schadet auch nicht, Obst und Gemüse aus dem Tiefkühlfach zu kaufen und dies bei Bedarf zu verwenden. So kannst du ein leckeres Gericht kochen, mit dem was du da hast, statt es zu vergessen und irgendwann in den Müll zu werfen.

Lagere die Lebensmittel richtig! Der Kühlschrank hat mehrere Fächer, die einen Sinn haben. Schnell verderbliche Lebensmittel sollten z. B. an die kälteste Stelle des Kühlschranks – dem Fach über der Glasplatte. Für Obst und Gemüse gibt es meistens ein extra Fach ganz unten. Viele Gemüse- und Obstsorten gehören erst gar nicht in den Kühlschrank und sind haltbarer in einer Obstschale. Bananen, Zitrusfrüchte, Gurken, Avocados und Tomaten zum Beispiel gehören nicht in den Kühlschrank. Außerdem solltest du Obst und Gemüse getrennt voneinander lagern, da die sich gegenseitig zum reifen Bringen.

Mindesthaltbarkeitsdatum ist eine Richtlinie! In Deutschland sind die Unternehmen verpflichtet auf Lebensmittel ein Mindesthaltbarkeitsdatum zu drucken. Trockene Lebensmittel wie Reis, Linsen oder Nudeln halten sich jedoch ewig, solange sie verschlossen sind. Du kannst diese also auch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum verspeisen, sofern sie verschlossen waren und sich kein Ungeziefer darin befindet. Bei anderen Lebensmitteln gilt, das Mindesthaltbarkeitsdatum ist eine Richtlinie und kein Verfallsdatum. Du kannst die Lebensmittel also auch danach noch essen, wenn du den Geruch und das Aussehen überprüft hast.

Lebensmittel sortieren und aufwerten! Sortiere deine Lebensmittel am besten danach, welche zuerst aufgegessen werden müssen. Wenn das Obst und Gemüse schon etwas älter ist, verwende es beim nächsten Gericht, statt auf neueres zurückzugreifen. Wenn du bestimmte Zutaten wie z. B Äpfel mit Stellen oder weiche Bananen nicht mehr zum Kochen verwenden kannst, kannst du jederzeit leckere Smoothies, Apfelmus oder Brot daraus machen. So werden die Lebensmittel weiterverwendet und sie landen nicht in der Tonne. Im Internet findest du unzählige Rezepte, die sich auf „Reste-Lebensmittel“ spezialisiert haben.

Mit den Tipps lässt sich sicher, dass eine oder andere Lebensmittel vor der Tonne bewahren und wenn wir bewusster einkaufen gehen, sinkt die Lebensmittelverschwendung hoffentlich! Wer noch weitere Tipps sucht, wie man ganz einfach leckere, gesunde Gerichte zaubert, ganz ohne Lebensmittelverschwendung, der sollte unbedingt bei Primal State vorbeigucken!

Nachhaltiger Leben!

Erhalte den neuesten Beitrag ganz bequem in dein Postfach.

Bleibe so immer auf dem Neuesten, rund um Nachhaltigkeit, Umwelt & Naturkosmetik. 

Zusätzlicher Newsletter Vorteil:

Exklusive Sammlung von Beiträgen zu bestimmten Themen wie Feiertage oder Events.

Das hat geklappt! Ab jetzt erhältst du den neuesten Beitrag direkt in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Konsumgoettin