Tipps für schöne und einfache Fotohintergründe

von | 26 Jan 2018 | DIY und Upcycling

Um etwas Ausdruck zu verleihen, bedarf es meist mehr als zauberhafte Worte. Für ein Statement, ein Eyecatcher oder zur Untermalung des Textes erscheinen Bilder wertvoller den je. Ein Beitrag ohne anschauliche Bilder sieht nackt aus und erweckt häufig nicht die Interesse der Leser. Um anschauliche Fotos für den Blog zu zaubern, stelle ich euch meine Methoden für schöne und einfache Fotohintergründe vor.

In dem Beitrag stelle ich euch einige Methoden vor, die ich selbst für meine Fotos auf den Blog verwende. Ich freue mich natürlich immer über Rückmeldung und weitere Tipps!

Spanplatten und Klebefolien

Mein persönlicher Favorit ist binnen Minuten gezaubert. Dafür braucht ihr nur eine dünne Spanplatte, die es bei jeden Baumarkt bei den „Holzresten“ gibt. Sie sollte groß genug für eure Fotomotive sein und ein wenig Rand zulassen.

Zusätzlich braucht ihr noch Klebefolie. Diese gibt es ebenfalls in jedem Baumarkt oder im Internet zu erwerben. Diese wird einfach auf eine Seite der Spanplatte geklebt und kann danach sofort als Unterlage bzw. Hintergrund für Fotos dienen. Das Beste daran, ihr habt zwei Seiten und könnt demnach zwei verschiedene Folien aufkleben. Wenn ihr eine sehr große Spanplatte genommen habt, könnt ihr je zwei Folien zur Hälfte auf eine Seite kleben, so habt ihr am Ende vier verschiedene Hintergründe.

Ich selbst habe eine helle Marmor-Folie* und eine dunkle Marmor-Folie* auf meiner Spanplatte kleben. 

Fotobox

Die Fotobox gibt es mittlerweile in vielen Größen, mit einigen Hintergründen und Stativen. Ich habe eine kleine, mit der ich gerne einzelne Produkte abfotografiere. Dank dem LED Licht sind die Fotos sehr hell und können später entsprechend einfach bearbeitet werden.

Wer kein großen Platz hat, kann schnell und einfach auf die Fotobox* zurückgreifen. Gerade kleine Produkte lassen sich so gut abfotografieren. Gerade zu Beginn habe ich oft auf die Fotobox zurück gegriffen. Mittlerweile würde ich die Fotos selbstverständlich anders angehen und nicht die großen Windeln in der kleinen Box abfotografieren, aber man lernt ja bekanntlich aus Fehlern.

Motiv-Decken

In der Weihnachtszeit fiel mir vermehrt auf, dass ich keinen tollen Hintergründe für die anstehende Zeit besitze. Durch Zufall entdeckte ich in einem Geschäft dünne Decken, die auch ideal als Unterlage dienen. Lediglich die Falten nerven etwas, können aber mit einigen Tricks zum verschwinden gebracht werden.

Mittlerweile habe ich einige Motiv-Decken* bestellt, darunter ein dunkles Holz*, die sich von der Rückseite bügeln lassen. Das ist nicht bei jeder Decke der Fall, daher bitte vor dem Kauf darauf achten oder die Falten bei der späteren Bearbeitung entfernen. Die Weihnachtsdecke ließ sich übrigens nicht bügeln, wie ich später gemerkt habe. Nun ziert noch ein Brandloch die eine Seite, sie ist aber groß genug, dass ich den Teil einfach abschneiden konnte.

Wallpaper

Eine einfache Möglichkeit für einen tollen Hintergrund, ist den Computer oder Laptop zu verwenden. Im Internet gibt es unzählige kostenlose Wallpaper zum verwenden. Dieser wird auf dem Computer geöffnet und das Produkt wird entsprechend davor gestellt.

Mit ein wenig Übung, Bearbeitung und den richtigen Hilfsmittel entsteht so im Nu ein Bild mit einem tollen Hintergrund. Ganz ohne Kosten. Ich selbst habe diese Methode für den Blog noch nie angewendet, lediglich für private Schnappschüsse!

Wann ich welchen Hintergrund verwende ist von vielen Faktoren abhängig. Je nach Anzahl der Produkte auf den Fotos und Zielgruppe, entscheide ich mich für den entsprechenden Hintergrund. Ich mag es gerne Hell auf den Fotos, dass vermittelt einen offenen Eindruck, wobei ich bei den Produkten für Männern, eher einen dunkleren Hintergrund verwende. Das passt meiner Meinung nach Besser zu „männlichen“ Produkten.

Neben den passenden Hintergrund greife ich gerne auf einige Accessoires zurück, die das Foto im Nu aufwerten. Dabei lasse ich mich gerne von anderen Fotos inspirieren, ob auf Blogs, Pinterest oder direkt im Online-Shop. Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Eindruck vermitteln, wie es „hinter der Kulisse“ aussieht und ihr könnt den einen oder anderen Tipp verwenden.

Der Beitrag enthält Partner-Links von Amazon!

 

Beitrag Teilen: [dpc_sharing]

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin