7 Tipps für eine nachhaltige Hochzeit!

von | 18 Aug 2020 | Nachhaltigkeit

Es soll der schönste Tag im Leben, voller Freude und Romantik und einer Feier mit der Familie und den Freunden. Unmengen an Dekoration, Gastgeschenken und Blumenschmuck sorgen für das passende Ambiente. Doch diese landet nach den einen Tag im Müll oder verstaubt im Keller. Die verwendeten Einwegprodukten bei einer Hochzeit sind gigantisch. Eine nachhaltige Hochzeit sieht anders aus. 

Nachhaltige Hochzeit
Nachhaltige Hochzeit

7 Tipps für eine nachhaltige Hochzeit!

von | 18 Aug 2020 | Nachhaltigkeit

Es soll der schönste Tag im Leben, voller Freude und Romantik und einer Feier mit der Familie und den Freunden. Unmengen an Dekoration, Gastgeschenken und Blumenschmuck sorgen für das passende Ambiente. Doch diese landet nach den einen Tag im Müll oder verstaubt im Keller. Die verwendeten Einwegprodukten bei einer Hochzeit sind gigantisch. Eine nachhaltige Hochzeit sieht anders aus.

Die eigene Traumhochzeit beinhaltet leckeres Essen, Musik, gute Laune und Flitterwochen an einem exotischen Ort. Gleichzeitig soll jedoch auf Nachhaltigkeit geachtet werden, um die Umwelt weniger zu belasten und dies mit einer Hochzeit zu Verbinden ist nicht so schwer wie gedacht. Daher habe ich einige Tipps für die nachhaltige Hochzeit, dass diese möglichst ökologisch verträglich wird. 

1. Schlaue Location wählen!

Während der beliebten Monate ist es schwer, eine passende Location zu finden, da diese meist lange vorab ausgebucht sind. Bei der Suche nach der Location sollte auf die Entfernung zur Trauung geachtet werden. Ist die Entfernung zu groß, müssen Autos verwendet werden. Eine Alternative sind Shuttle Busse oder öffentliche Verkehrsmittel, um die Gäste zur Location zu bringen.

Es gibt mittlerweile Bio-Höfe und Bio-Restaurants, die ihre Location gerne zur Verfügung stellen und dabei auf den ökologischen Fußabdruck achten. Bei einer Hochzeit im Freien sollte bei schlechtem Wetter ein Raum zur Auswahl stehen, um auf Zelte mit Strom zu verzichten.

2. Regionales Essen anbieten!

Bei der Wahl des Essens kannst du auf regionale Produkte mit auf Bio-Qualität zurückgreifen. Auch das Fleisch sollte nicht überhandnehmen, eine vegetarische Auswahl für die Gäste kommt sicher gut an. Getränke können von lokalen Weinbaubetriebe in Bio-Qualität eingekauft werden. Nachhaltiger Fisch bzw. nachhaltiges Fleisch ist zwar teurer, aber besser als Billigfleisch aus der Massenproduktion. Es gibt einige Caterer die sich genau darauf spezialisiert haben und einem mit Rat und Tat zur Seite stehen, um das richtige Essen in Bio-Qualität zu finden.

3. Die  Gästeliste kürzen!

Auch wenn du den besonderen Tag mit jeden Teilen möchtest, solltest du deine Gästeliste nicht unnötig lang halten. Brauchst du wirklich 100 oder 200 Gäste? Je mehr Gäste, umso höher ist der Energieverbrauch und umso mehr Müll fällt ein. Beschränke dich auf die Personen, die wirklich dabei sein sollen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch dein Geldbeutel.

4. Umweltfreundliche Einladungskarten verschicken!

Einladungen auf Papier sind bei einer Hochzeit ein Muss. Die Karten sehen nicht nur schick aus, sondern verleihen dem Tag etwas offizielles. Bei der Auswahl des Papiers empfielt sich Recyclingpapier und bei der Druckerei solltest du darauf achten, dass diese umweltfreundlich druckt. Auch nachhaltige Tinte ist immer weiterverbreitet. Mein Tipp: dieUmweltDruckerei druckt nachhaltig.

5. Leihe dir Dekoration!

Eine Hochzeit ohne passende Dekoration, die für die stimmungsvolle Atmosphäre sorgt, ist undenkbar. Doch es ist nicht ökologisch sinnvoll, alles für einen Tag neu zu kaufen. Du kannst dir Dekoration einfach Leihen oder in verschiedenen Gruppen kaufen. Second Hand Dekoration, die nur einmal verwendet wurde, ist besser als alles neu zu kaufen. Außerdem solltest du auf Plastik und Folien verzichten und lieber auf natürliche Materialien wie Holz und Blumen zurückgreifen.

6. Machs einfach selbst!

Do it yourself ist seit Jahren ein beliebter Trend und es gibt viele Anleitungen für Dekorationen und Co. Frage deine Freunde, ob sie dich bei deiner Green Wedding unterstützen. Ihr könnt zusammen schöne Dekoration kreieren oder nachhaltige Gastgeschenke basteln, über die sicher alle Freuen werden.

7. Verzichte auf Tiere, Luftballons und Konfetti!

Eine Tradition bei der Hochzeit ist Luftballons mit Wunschkarten in die Luft zu steigen. Die Folgen für die Umwelt und die Tiere sind jedoch fatal. Die Plastikreste vom Ballon landen in Bäumen oder Wasser und sind für die Tiere lebensgefährlich. Das Abbauen von einem Ballon dauert mehrere Jahre. Wenn diese Tradition unbedingt sein muss, verwende biologisch abbaubare Ballons.

Auch auf Konfetti sollte verzichtet werden. Egal ob aus Papier oder Metallicfolie. Es stellt für die Umwelt eine unnötige Belastung dar. Auch Schmetterlinge fliegen lassen ist unnötig. Viele Schmetterlinge werden vorab zerquetscht oder verdursten und die Überlebenden haben danach in der Natur keine Chance mehr, da sie völlig orientierungslos sind. Daher sollte bei der Hochzeit unbedingt darauf verzichtet werden.

Eine nachhaltige Hochzeit ist einfach umsetzbar!

Durch das Angebot von verschiedenen Unternehmen lassen sich viele Aspekte einer nachhaltigen Hochzeit einfach umsetzen. Du solltest deine Gäste informieren, damit die Gastgeschenke nicht unnötig viel Plastik etc. enthalten, sondern recyclebares Umweltpaper. Auch bei der Anreise der Gäste kannst du auf den ökologischen Abdruck aufmerksam machen, damit der niedrig gehalten wird.

Eine Hochzeit muss nicht zu 100 % umweltfreundlich sein, aber jede Änderung ist ein richtiger Schritt in die Richtung und eine Wohltat für die Umwelt und alle Bewohner.

Nachhaltiger Leben!

Erhalte den neuesten Beitrag ganz bequem in dein Postfach.

Bleibe so immer auf dem Neuesten, rund um Nachhaltigkeit, Umwelt & Naturkosmetik. 

Zusätzlicher Newsletter Vorteil:

Exklusive Sammlung von Beiträgen zu bestimmten Themen wie Feiertage oder Events.

Das hat geklappt! Ab jetzt erhältst du den neuesten Beitrag direkt in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin