Erfrischend und lecker: 3 DIY Snacks für Katzen!

von | 24 Mrz 2019 | DIY und Upcycling, Haustiere

Vor mehr als 4 Jahren zogen Ace und Dexter mit in unsere Wohnung ein. 4 Monate waren sie alt und erfreuten uns jede Minute. Dennoch bangten wir wenige Tage später um deren Leben, da die Kleinen einige, bis dato uns unbekannte, Krankheiten hatten und der Tierarzt für eine längere Zeit unerlässlich war.

Die Krankheit ist zwar überwunden, die Sorgen bleiben jedoch stets präsent und erfüllen uns mit Kummer, wann immer der Gesundheitszustand sich verschlechtert. Daher ist hochwertiges Futter für uns unerlässlich und oft greife ich selbst zum Kochlöffel, um meinen beiden Samtpfoten etwas Gutes zu tun. Gerade in der warmen Zeit ist ausreichend Flüssigkeit unabdingbar und mit den kleinen Snacks sorge ich für leckere Genussmomente und erfrischende Abkühlung!

Leckeres Katzeneis für erfrischende Momente

Portionen:

12

Zubereitungszeit:

5 Minuten

Schwierigkeitsgrad:

Leicht

Haltbarkeit:

Mehrere Tage

Benötigte Zutaten: 

  • 1 Doste Thunfisch im eigenen Saft
  • Wasser
  • Alternativ: Katzenmilch
  • Silikonform „Katzenpfoten“

1. Den kompletten Inhalt der Thunfischdose inklusive Saft in den Mixer oder eine Schüssel geben

2. Zusätzlich eine halbe Dose Wasser und etwas Katzenmilch hinzugeben. Je nach Konsistenz mit dem Wasser variieren! Alternativ kann das komplette Wasser durch Katzenmilch ersetzt werden, aber ihr müsst darauf achten, dass die Katzen diese auch wirklich vertragen!

3. Den pürierten Thunfisch in die Silikonform füllen und für mehrere Stunden -am besten über Nacht- in den Gefrierschrank stellen. Die Leckerlies aus der Form lösen und den Katzen servieren. Eine erfrischende und leckere Abkühlung an warmen Tagen.

Zart knusprige Puten-Snacks

Portionen:

12

Zubereitungszeit:

20 Minuten

Schwierigkeitsgrad:

Leicht

Haltbarkeit:

Mehrere Tage

Benötigte Zutaten: 

  • 200 gramm Putenhack oder mageres Rinderhack (Tatar)
  • 50 gramm Eischnee
  • Silikonform „Katzenpfoten“

1. Zunächst das Eigelb von dem Eiweiß trennen. Das Eiweiß in eine fettfreie, hohe Schüssel geben und mit dem Mixen aufschlagen.

2. Wenn das Eiweiß fest genug ist, aber gleichzeitig noch locker, das ausgewählte Hack hinzugeben. Beide Zutaten mit dem Mixer vermengen, bis eine glatte Masse entstanden ist.

3. Diese kannst du nun in die Silikonform geben oder einfach mit einem Spritzbeutel auf das Backblech tupfen. Die Silikonformen sorgen lediglich für das Aussehen. Die Masse bei niedrigen Temperaturen im Ofen zum Trocknen bringen und vom Blech lösen.

Wenn die Snacks abgekühlt sind, können diese direkt an die wartenden Katzen verfüttert werden!

Unwiderstehliche Katzenkekse

Portionen:

12

Zubereitungszeit:

40 Minuten

Schwierigkeitsgrad:

Leicht

Haltbarkeit:

Mehrere Tage

Benötigte Zutaten: 

  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 30 gramm Vollkornmehl
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Eiweiß
  • 50 ml Wasser
  • 130 gramm Semmelbrösel
  • Silikonform „Katzenpfoten“

1. Den Thunfisch in eine Schüssel geben und fein pürieren.

2. Das Mehl, Rapsöl, Eiweiß und Semmelbrösel hinzugeben und mit 50 ml Wasser vermengen.

3. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

4. Den Teig entweder in die Silikonform geben oder Ausrollen und mit Ausstechformen ausstechen. Den Teig auf ein Backblech geben und bei 180 °C für 15 Minuten backen.

Die Katzenkekse auskühlen und trocknen lassen und dann an die Stubentiger verteilen.

Diese leckeren DIY Snacks für Katzen sorgen für einen genussvollen Moment mit der Samtpfote. Gerade im Sommer ist das DIY Katzeneis eine wundervolle erfrischende Lösung und für zwischendurch sind selbstgemachte Snacks eine Belohnung für beide Seiten!

Der Beitrag enthält Amazon-Partnerlinks. Durch den Kauf entstehen keine Mehrkosten, ich erhalte jedoch eine kleine Provision!

Nachhaltiger Leben!

Erhalte den neuesten Beitrag ganz bequem in dein Postfach.

Bleibe so immer auf dem Neuesten, rund um Nachhaltigkeit, Umwelt & Naturkosmetik. 

Zusätzlicher Newsletter Vorteil:

Exklusive Sammlung von Beiträgen zu bestimmten Themen wie Feiertage oder Events.

Das hat geklappt! Ab jetzt erhältst du den neuesten Beitrag direkt in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin