Zero Waste Food: Hafermilch selber machen & Trester verwerten!

von | 14 Feb 2021 | DIY und Upcycling, Ernährung

Wer nicht auf Kuhmilch zurückgreifen möchte oder kann, der findet oft Alternativen wie Sojamilch, Hafermilch, Reismilch und Co. Doch bedeutet jeder Milchkarton Verpackungsmüll, während Kuhmilch in wiederverwendbaren Glasflaschen angeboten wird. Wer also Verpackungsmüll und Geld sparen möchte, der kann Hafermilch einfach selber machen!
DIY Hafermilch selber machen
DIY Hafermilch selber machen

Zero Waste Food: Hafermilch selber machen & Trester verwerten!

von | 14 Feb 2021

Wer nicht auf Kuhmilch zurückgreifen möchte oder kann, der findet oft Alternativen wie Sojamilch, Hafermilch, Reismilch und Co. Doch bedeutet jeder Milchkarton Verpackungsmüll, während Kuhmilch in wiederverwendbaren Glasflaschen angeboten wird. Wer also Verpackungsmüll und Geld sparen möchte, der kann Hafermilch einfach selber machen!

Im Gegensatz zu Mandeln oder Cashews, die als vegane Milchalternative angeboten werden, sind Haferflocken nachhaltiger. Diese lassen sich aus dem regionalen Anbau beziehen und müssen nicht importiert werden. Das schont die Umwelt und deinen Geldbeutel, da selbstgemachte Hafermilch deutlich günstiger ist, als gekaufte! Das folgende Rezept ist schnell gemacht, da es im Alltag recht stressig sein kann. Die Alternative mit eingeweichten Haferkörnern dauert einige Stunden. Dazu findet ihr genaue Anleitungen im Internet.

Blitzrezept: Hafermilch selber machen in nur 5 Minuten!

DIY Hafermilch selber machen

Das Prinzip von Hafermilch ist relativ simpel. Die Haferflocken werden gepresst und dabei erhitzt, damit die enthaltene Stärke aufgeschlossen und die Hafermilch verdaulicher wird. Bei dem Prozess werden jedoch hitzeempfindliche Vitalstoffe reduziert, dennoch sind Haferflocken eine gesunde Alternative und kann vielfältig eingesetzt werden.

Am besten lagerst du die Hafermilch in einer kalten, desinfizierten Glasflasche. Sie ist bis zu Drei Tage im Kühlschrank haltbar, aber schmeckt frisch am besten. Daher verwende die Hafermilch so schnell wie möglich und achte darauf, nur so viel herzustellen, wie du brauchst. Sonst landet am Ende etwas im Müll. Übrigens, der zurückgebliebene Trester lässt sich auch super weiter verwenden, sodass du alles verbrauchst.

ZUTATEN FÜR 1 LITER HAFERMILCH

SCHRITT 1 – Ab in den Mixer!

Die Zubereitung von Hafermilch ist in wenigen Handgriffen erledigt. Zunächst wird das Wasser und die Haferflocken in den Mixbecher gegeben. Dann fügst du eine Prise Salz und nach Bedarf Datteln oder Kokosblütenzucker zum Süßen hinzu.

Da Hafermilch von Natur aus nicht süß ist, ist der Geschmack bei selbstgemachter Hafermilch recht intensiv. Wer es etwas Süßer mag, der sollte auf eine natürliche Zuckeralternative zurückgreifen wie zum Beispiel Datteln oder Kokosblütenzucker.

SCHRITT 2 – Mixen!

Stelle den Mixer auf die höchste Stufe und mixe für 2 – 3 Minuten. Du solltest nicht länger mixen, da durch den Drehprozess sich das Wasser erwärmt und die Konsistenz verändert. Wenn das Wasser zu warm ist, wird die Hafermilch zu einem Haferschleim. Wenn du 2 Eiswürfel hinzugibst, dann bleibt das Wasser schön kalt und du beugst der Erwärmung direkt vor.

SCHRITT 3 – Ausquetschen!

Den Inhalt aus dem Mixer in ein engmaschiges Sieb, in einen Nussmilchbeutel oder ein Passiertuch geben. Diese sind extra für die Herstellung von Milch geeignet, da sie nur Flüssigkeit durchlassen. Die Milch schön abtropfen lassen und den Rest mit der Hand gründlich ausdrücken.

Zero Waste: Haferflocken-Trester sinnvoll weiterverarbeiten

DIY Hafermilch selber machen
DIY Hafermilch selber machen

Als Trester wird das bezeichnet, was bei der Herstellung von z. B. Hafermilch am Ende im Passiertuch übrig bleibt. Da es reich an Ballast- und Nährstoffen ist, sollte es auf keinem Fall in der Tonne landen. Du kannst es einfach weiterverwenden, für:

  • Zum Müsli (einfach trocknen lassen und drüber streuen)
  • Für Smoothies (Einfach mit in den Mixer geben)
  • Für Haferkekse (Den Trester mit Feigen, Margarine, Prise Salz und etwas Haferflocken in einer Schüssel zum Teig rühren, kleine Kekse formen und im Backofen backen)
  • Für Hundekekse
  • Als Brotaufstrich (mit verschiedenen Gewürzen und Zutaten kombiniert)

Durch die Verwendung von allen Zutaten, wird kein Lebensmittel verschwendet und du hast frische und leckere Hafermilch direkt zu Hause!

et|icon_documents_alt|i

Weitere Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

et|icon_mail_alt|

Newsletter abonnieren

Bleibe Up-To-Date!

Nachhaltiger Leben!

Erhalte den neuesten Beitrag ganz bequem in dein Postfach.

Bleibe so immer auf dem Neuesten, rund um Nachhaltigkeit, Umwelt & Naturkosmetik. 

Zusätzlicher Newsletter Vorteil:

Exklusive Sammlung von Beiträgen zu bestimmten Themen wie Feiertage oder Events.

Das hat geklappt! Ab jetzt erhältst du den neuesten Beitrag direkt in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Shares