Thai-Curry in Kokosmilch mit Hähnchen und Naturreis

von | 25 Mai 2018 | Essen und Rezepte

Das Wort Curry stammt aus den tamilischen und bedeuten soviel wie Beilage zum Reis. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die Gewürzmischung aus der indischen Küche in Großbritannien übernommen und fand Verwendung in zahlreichen Gerichten. In dem vorgestellten Thai-Curry in Kokosmilch mit Hähnchen und Naturreis wird Curry nicht als einziges Gewürz vorkommen, sondern wie bei den meisten Curry Gerichten, mit allerhand weiteren Gewürzen abgeschmeckt!
Thai-Curry in Kokosmilch mit Hähnchen und Naturreis
Thai-Curry in Kokosmilch mit Hähnchen und Naturreis

Thai-Curry in Kokosmilch mit Hähnchen und Naturreis

von | 25 Mai 2018

Das Wort Curry stammt aus den tamilischen und bedeuten soviel wie Beilage zum Reis. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die Gewürzmischung aus der indischen Küche in Großbritannien übernommen und fand Verwendung in zahlreichen Gerichten. In dem vorgestellten Thai-Curry in Kokosmilch mit Hähnchen und Naturreis wird Curry nicht als einziges Gewürz vorkommen, sondern wie bei den meisten Curry Gerichten, mit allerhand weiteren Gewürzen abgeschmeckt!

Portionen:

3

Zubereitungszeit:

30 Minuten

Schwierigkeitsgrad:

Leicht

Haltbarkeit:

48 Stunden

Benötigtes Material: 

  • Bio-Würzmischung für Thai-Curry von Lebensbaum
  • 250 g Hähnchen
  • 250 frisches Gemüse (Paprika, Lauchzwiebeln, Tomaten, Champions etc.)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml Wasser
  • Naturreis

1. Zuerst wird das Hähnchen in Streifen geschnitten und in der Pfanne in heißem Kokosöl angebraten. Zwischenzeitlich wird das ausgewählte Gemüse in kleine Stücke geschnitten und am Ende mit in der Pfanne angebraten. Wenn das Hähnchen durchgebraten ist, kann die benötigte Flüssigkeit hinzugefügt werden.

2. Dazu einfach 200 ml Kokosmilch, 100 ml Wasser und die Bio-Würzmischung für Thai-Curry von Lebensbaum vermengen. Die Flüssigkeit in die Pfanne geben, das ganze bei geringer Wärmezufuhr für 3 Minuten kochen und mit Reis servieren.

Voilà, das Gericht ist fertig und dauert keine 30 Minuten! Eine Packung enthält 3 Portionen, wobei eine Portion ca. 290 kcal enthält. Gekocht habe ich mir das Thai-Curry unter der Woche und im Kühlschrank für den nächsten Tag aufbewahrt – es schmeckt am zweiten Tag noch genau so gut!

et|icon_documents_alt|i

Weitere Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

et|icon_mail_alt|

Newsletter abonnieren

Bleibe Up-To-Date!

Nachhaltiger Leben!

Erhalte den neuesten Beitrag ganz bequem in dein Postfach.

Bleibe so immer auf dem Neuesten, rund um Nachhaltigkeit, Umwelt & Naturkosmetik. 

Zusätzlicher Newsletter Vorteil:

Exklusive Sammlung von Beiträgen zu bestimmten Themen wie Feiertage oder Events.

Das hat geklappt! Ab jetzt erhältst du den neuesten Beitrag direkt in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin