Statt Frischhaltefolie: plastikfreie Bienenwachstücher selber machen

von | 30 Aug 2021 | DIY und Upcycling

Frischhaltefolie ist praktisch, landet jedoch meist nach dem Gebrauch direkt im Müll. Das Einwegprodukt schützt Lebensmittel, hält diese frisch und sorgt für einen sicheren Transport. Die plastikfreie Alternative sind Wachstücher, die einfach selber hergestellt werden können. Eine einfache Anleitung für DIY Bienenwachstücher findest du in diesem Beitrag.
DIY Bienenwachstücher
DIY Bienenwachstücher

Statt Frischhaltefolie: plastikfreie Bienenwachstücher selber machen

von | 30 Aug 2021

Frischhaltefolie ist praktisch, landet jedoch meist nach dem Gebrauch direkt im Müll. Das Einwegprodukt schützt Lebensmittel, hält diese frisch und sorgt für einen sicheren Transport. Die plastikfreie Alternative sind Wachstücher, die einfach selber hergestellt werden können. Eine einfache Anleitung für DIY Bienenwachstücher findest du in diesem Beitrag.

Durch das stetige Interesse an plastikfreien Alternativen sind Bienenwachstücher der ideale Helfer in der Küche. Statt auf Alufolie, Frischhaltefolie oder Plastikboxen zurückzugreifen, kannst du einfach Lebensmittel mit den Tüchern abdecken und frisch halten.

Bienenwachstücher eignen sich zum:

  • Abdecken von Schüsseln und Schalen
  • Lebensmittel länger frisch halten
  • Verpacken von Lebensmittel für daheim oder Unterwegs
  • Zum Einfrieren von Lebensmittel

Wenn du also etwas Stoff und Bienenwachs verfügbar hast, kannst du deine DIY Bienenwachstücher ganz einfach selbst machen.

DIY Bienenwachstücher ganz schnell gemacht! 

DIY Bienenwachstücher
DIY Bienenwachstücher
DIY Bienenwachstücher

Ein Bienenwachstuch herzustellen ist recht einfach. Du musst den Baumwollstoff ausschneiden, mit der flüssigen Wachsmixtur tränken und erkalten lassen.

Was du benötigst:

  • Stoffreste (Baumwolle oder Leinen)
  • 2 EL zerkleinertes Bienenwachs (z. B. Reste einer Bienenwachs-Kerze oder Bienenwachs-Pastillen)
  • Pinsel
  • Backofen und Backblech

Herstellung:

  1. Breite deinen Stoff auf ein Backblech aus. Sollte der Stoff zu groß sein, kannst du ihn auch einfach falten. Du kannst auch mehrere Stoffe übereinander legen.
  2. Dann das zerkleinerte Wachs oder die Wachpastillen auf das Tuch verteilen.
  3. Das Backblech bei 80 °C solange im warmen Ofen „backen“, bis das Wachs vollständig geschmolzen ist.
  4. Danach das Blech aus dem Ofen nehmen. Die Tücher sollten nun vollständig in Wachs getränkt sein. Nimm einen Pinsel und verteile das Wachs vollständig über die Tücher, sollte das Wachs vorher erhärten, einfach das Blech nochmal in den Ofen schieben.
  5. Wenn du mehrere Schichten von Tüchern hast, diese einzeln zum Erkalten auslegen (z. B. auf einem Wäscheständer). Wenn du nur eine Schicht an Tücher hattest, kannst du diese auf dem Blech erkalten lassen.

Durch das kurze Verfahren hast du schnell und einfach deine eigenen Bienenwachstücher gemacht. Optional gibt es noch die Möglichkeit, das Bienenwachs mit einem 1 EL Kokosöl in einem Wasserbad zu vermengen und dies über die Tücher zu geben. Dadurch werden die Tücher geschmeidiger, aber es ist nicht notwendig.

Übrigens sorgt der Baumwollstoff dafür, dass sich kein Kondenswasser bilden kann und dadurch entsteht kein Schimmel. Durch das Bienenwachs hat das Tuch eine antibakterielle Wirkung und das Essen ist rundum geschützt.

Wenn du keine Lust hast Bienenwachstücher selbst zu machen, gibt es eine Vielzahl von regionalen Läden und Online-Shops die verschiedene Sets anbieten. Auf meinem Blog habe ich bereits die vollständig kompostierbaren Bienenwachstücher von pandoo vorgestellt. Sie eigenen sich auch perfekt als Geschenk! 

i

Weitere Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Bleibe Up-To-Date!

Nachhaltiger Leben!

Erhalte den neuesten Beitrag ganz bequem in dein Postfach.

Bleibe so immer auf dem Neuesten, rund um Nachhaltigkeit, Umwelt & Naturkosmetik. 

Zusätzlicher Newsletter Vorteil:

Exklusive Sammlung von Beiträgen zu bestimmten Themen wie Feiertage oder Events.

Das hat geklappt! Ab jetzt erhältst du den neuesten Beitrag direkt in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Shares