Wie nachhaltig sind die Zahnbürsten von happybrush?

von | 18 Mrz 2020 | Nachhaltigkeit

Werbung durch Selbstfinanzierung; Zähne Putzen gehört zum Alltag dazu und ist damit ein täglicher Begleiter unseres Lebens. Da es sich um eine Routineaufgabe handelt, verschwenden wir nicht unbedingt viel Gedanken um das Thema.

Dabei sollten wir auch dieses Thema öfters hinterfragen, da die meisten auf Zahnbürsten aus Plastik zurückgreifen und die Inhaltsstoffe in der Zahnpasta einfach nicht beachten.

Hier lauern jedoch oft potenzielle schädliche Stoffe und Plastikzahnbürsten sind dank der vielen Alternativen auch nicht mehr notwendig. Mit dem Wissen habe ich mir eine Alternative zur Bambuszahnbürste gesucht und bin auf happybrush gestoßen.

Das Unternehmen happybrush produziert einfach bedienbare Zahnbürsten und bietet gleich die passende vegane Zahnpasta. Keine bedenklichen Inhaltsstoffe und ein tolles Design – das gesamte Team unterstützt dabei mit dem Hintergrundwissen die Ziele von happybrush. Dazu zählt Nachhaltigkeit, ehrliche Inhaltsstoffe und soziales Engagement.

Nachhaltigkeit: Die Zahnbürste ist in einer Kartonverpackung und auch die SuperClean Aufsteckbürste befindet sich in einem kleinen Karton, statt in einer Plastikverpackung. Die Zahnpasta hingegen ist in einer 100 % recycelbaren Tube und hat ein aluminiumfreies Verschluss-Siegel.

Ehrliche Inhaltsstoffe: Die Zahnpasta verzichtet auf unnötige Inhaltsstoffe und greift auf Natürliche zurück. Von natürlichen Minzöl über Kokosnuss-Extrakt – in der Zahnpasta ist nur das drin, was auch benötigt wird. Verzichtet wird auf Natriumlaurylsulfat, Triclosan und Palmöl. Zusätzlich ist sie vegan und schützt die Zähne dank Xylitol vor Karies.

Soziales Engagement: happybrush unterstützt soziale Projekte und hat in der Vergangenheit bereits mit VIVA CON AGUA zusammengearbeitet und 2 Brunnen, sowie 2 Brunnen-Handpumpen in Äthiopien finanziert. Mittlerweile verfolgt das Unternehmen ihr eigenes Projekt: #brushforwater mit dem Ziel, Menschen auf aller Welt Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Bei dem Kauf von Aufsteckbürsten, Mundspülung oder Zahnpasta wird der Betrag 1:1 an die Trinkwasserprojekte gespendet. Mittlerweile wurde bereits über 32.500.500 Liter Wasser (Stand 03. November 2019) gespendet!

Elektronische Zahnbürsten sind bedingt besser als Handzahnbürsten!

Auch wenn es bereits mehrfach gesagt wurde, elektronische Zahnbürsten sind effektiver als Handzahnbürsten. Ziemlich logisch, da wir mit der Hand nicht so effektiv sind, wie eine Elektronische. Die Rotationen reinigen die Zähne sanft und gleichzeitig effektiv. Der Plaque wird so effektiv entfernt, ohne das Zahnfleisch zu reizen. Gerade mit der Hand ist die Entfernung von Plaque äußerst schwierig und wird oft nicht ausreichend getan. Gerade mit der Hand wird zu sanft oder zu kräftig geputzt und das Zahnfleisch unnötig gereizt, welches zu Zahnfleischproblemen führt und im schlimmsten Fall mit einer Entzündung endet.

Elektronische Zahnbürsten hingegen sind darauf ausgelegt, den Druck so effektiv und gleichzeitig so sanft wie möglich auszuführen, ohne unnötige Reizungen zu verursachen.

Die elektronische Zahnbürste von happybrush achtet auf Nachhaltigkeit und unterstütze soziale Projekte und ist eine bessere Wahl als andere Hersteller. Im Grunde muss es jeder für sich selbst entscheiden, aber ich bin sehr zufrieden mit der Wahl und der langen Lebensdauer. Erhältlich ist die Zahnbürste im großen Set bereits ab 74,95 € und auch verschiedene Geschäfte haben die einzelne Zahnbürste ab 49,95 € im Handel zum Verkauf.

Nachhaltige Zahnbürsten Alternativen!

Grundsätzlich musst du entscheiden, welche Zahnbürste für dich geeignet ist. Mit der richtigen Zahnputztechnik kannst du jedoch auch mit der Handzahnbürste ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Wenn du eine Handzahnbürste verwendest, dann solltest du auf jeden Fall auf eine Zahnbürste mit nachhaltigem Material zurückgreifen. Biologisch abbaubare Bürsten kannst du einfach in der Biotonne entsorgen und Bambus ist eine gute Alternative. Der nachhaltige Rohstoff aus Asien verbreitet sich immer mehr!

Wenn du eine nachhaltige Zahnbürste kaufst, dann achte dabei auf ein Fair-Trade oder Nachhaltigkeits-Siegel. So erkennst du wirklich nachhaltige Modelle! Mittlerweile gibt es die Alternativen auch bei Drogeriemärkten zu kaufen. So bietet der Drogeriemarkt „dm“ mittlerweile verschiedene Bambuszahnbürsten an, von Humble Brush, Outdoor Freakz oder Denttabs. 

Bei der Zahnpasta solltest du immer auf die Inhaltsstoffe achten oder einfach Zahnputztabletten verwenden. Die Tabletten werden zerkaut, bis sie schäumen und dann wird mit der Zahnbürste ordentlich geputzt. Die vegane happybrush Zahnpasta oder Bio-Zahnpasta sind eine gute Alternative zu herkömmlichen und auf jeden Fall frei von bedenklichen Inhaltsstoffen! 

Beitrag Teilen:

Immer den neusten Beitrag per E-Mail erhalten!

Trage dich in die E-Mail-Liste, um keinen Beitrag mehr zu verpassen!

Immer den neusten Beitrag per E-Mail erhalten!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin