So erkennst du Non-Toxic-Nagellack! / Vegan Beauty Basket Januar 2020

von | 30 Jan 2020 | Naturkosmetik

Werbung, PR-Sample; Immer mehr wird auf die Inhaltsstoffe von Beauty Produkten geachtet. Sie sollten möglichst vegan, zertifiziert, umweltfreundlich und tierversuchsfrei sein. Zurecht, schließlich können toxische und chemische Stoffe Probleme verursachen. Die Vegan Beauty Basket hält genau die zertifizierten, veganen Produkte bereit, darunter ein wunderschöner Nagellack, der für etwas Farbe im tristen Winter sorgt.

Gerade bei Nagellack ist Vorsicht geboten. Wenn dieser aufgetragen wird, atmen wir unweigerlich Dämpfe ein. Wenn ein Nagellack chemische oder toxische Stoffe enthält, kann dies im schlimmsten Fall für Allergien oder unangenehmen Juckreiz kommen, der die Haut belastet. Daher ist es wichtig, bei der Wahl von Nagellack auf die Siegel zu gucken. Diese zeigen schnell und klar, dass der Nagellack auf entsprechende Inhaltsstoffe verzichtet.

Five-Free! Dabei wird auf folgende Inhaltsstoffe verzichtet: Formaldehyd, Toluol, DBP, Formaldehydharz und Kampfer. Diese Inhaltsstoffe sind schädlich und z. B. kann Kampfer bei übermäßiger Einatmung giftig sein und Formaldehyd kann Allergien auslösen.

Seven-Free! Dabei wird auf folgende Inhaltsstoffe verzichtet: Formaldehyd, Toluol, DBP, Formaldehydharz, Kampfer, Ethyl-Tosylamid und Xylole. Das Ethyl-Tosylamid ist ein Weichmacher und in Europa verboten. Xylol ist ein Lösungsmittel auf Erdölbasis welches in Farbverdünner und Nagellack verwendet wird und Kopfschmerzen oder Schwindel verursacht.

Nine-Free! Dabei wird auf folgende Inhaltsstoffe verzichtet: Formaldehyd, Toluol, DBP, Formaldehydharz, Kampfer, Ethyl-Tosylamid, Xylole, Parabene und Aceton. Auf Parabene sollte grundsätzlich verzichtet werden, da sie das Hormonsystem negativ beeinflussen und Aceton verursacht Reizungen auf der Haut, den Augen und sogar der Lunge. Auch bei Nagellackentferner sollte möglichst auf Aceton verzichtet werden.

Ten-Free! Dabei wird auf folgende Inhaltsstoffe verzichtet: Formaldehyd, Toluol, DBP, Formaldehydharz, Kampfer, Ethyl-Tosylamid, Xylole, Parabene, Triphenylphosphat (TPHP) und tert-Butylhydroperoxid (TBHP). Die Nagellacke sind meistens auch gluten- und tierversuchsfrei. Es gibt Berichte, dass TPHP und TBHP starke Hautreaktionen und Hautreizungen auslösen können.

Fourteen-Free! Dabei wird auf folgende Inhaltsstoffe verzichtet: Phtalate (inkl. Dibutylphthalat (DBP), Diethylhexylphtalat (DEHP)), Toluol, Xylol, Kampfer, Formaldehyd, Formaldehydharz, Ethyltosylamide, Triphenylphosphat, Kolophonium, Halogenorganische Verbindungen, Parabene, Silikon, Duftstoffe, Tierische Inhaltsstoffe.

Auch wenn ein Nagellack „Five-Free“ oder „Seven-Free“ ist, bedeutet es nicht, dass sich keine Parabene und Co. im Nagellack verstecken. Es ist wichtig, dass du zusätzlich auf die Liste der Inhaltsstoffe schaust und diese im Internet abgleichst. Zertifizierte Naturkosmetik mit einem „Fourteen-Free“ Siegel ist in den meisten Fällen jedoch bedenkenlos einsetzbar.

Toxicfreien Nagellack mit der Vegan Beauty Basket Januar 2020 genießen!

Die Vegan Beauty Basket Box vereint hochwertige und 100 % tierversuchsfreie Kosmetik in einem wunderschönen Design. Eine Box im Abo beinhaltet mindestens 5 verschiedene Produkte, deren Wert weitaus höher als der Abo-Preis liegt! So kommst du alle zwei Monate in den Genuss von hochwertiger Naturkosmetik und lernst die vielzähligen tollen Produkte kennen.

Werfe doch einen Blick in die vergangenen Boxen oder direkt in die November 2019 Ausgabe!

Die Nagellacke von Boho Green bestehen größtenteils aus rein natürlichen Inhaltsstoffen wie Baumwolle, Kartoffeln, Mais oder Weizen und werden zudem umweltfreundlich verpackt. Die Verpackung besteht aus einer Glasflasche und einem PEFC-zertifizierten Holzverschluss. Es gab mehrere Farben zur Auswahl, die allesamt für etwas Farbe im tristen Alltag sorgen.

Dieses transparente Puder von Uoga Uoga sorgt dank der ultra-feinen Puder-Textur für ein mattes Finish mit Weichzeichner-Effekt. Einfach mit einem Pinsel zum Schluss auftragen.

Das Reinigungsöl von der Berliner Manufaktur Honest Labs macht die Haut samtweich, während es effektiv Make-up und Unreinheiten entfernt. Es enthält hochwertige Inhaltsstoffe wie das besonders wertvolle Hanföl, welches reich an Vitaminen und Mineralien ist und die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt.

„Fresh Melon“ versorgt die Haut perfekt, damit sie auch im Winter zart und geschmeidig bleibt. Als Handcreme genutzt, fühlen sich die Hände weich und gepflegt an, ohne zu fetten. Um dies zu gewährleisten hat GO & HOME eine Öl- in Wasser Formel mit Tiroler Bergquellwasser, Bio-Haselnussöl und Bio-Sonnenblumenöl entwickelt. Diese hochwertigen Pflanzenöle spenden Feuchtigkeit, während der natürliche Kamillenwirkstoff Bisabolol die Haut beruhigt und pflegt und Bio Apfelsaft das Gewebe stärkt.

Dieses Pflegeöl von Divine & Handmade ist sowohl für die Haare, als auch für die Gesichtshaut geeignet. Dank der nährenden Wirkung kann es geschädigtes Haar reparieren und sorgt dafür, dass der Feuchtigkeitshaushalt wieder aufgefüllt wird. Haselnussöl wirkt zudem straffend und kann bei der Heilung von entzündenden Unreinheiten helfen.

Kurzübersicht der Vegan Beauty Basket Januar 2020

  • Nagellack (Persönliche Auswahl aus verschiedenen Farben) von Boho Green / UVP 6,99 €
  • Finishing Powder von Uoga Uoga / UVP 18,99 €
  • Cleansing Face Oil & Makeup Remover von Naturally Honest Labs / UVP 11,90 €
  • Hand & Body Lotion von Go & Home / UVP 2,49 €
  • Haar- und Gesichtsöl von Divine & Handmade / UVP 14,90 €
  • Gesamtwert: 55,27 €

Die Januar-Ausgabe von Vegan Beauty Basket sorgt nicht nur für geschmeidige Haut und entsprechende Feuchtigkeit, sondern auch noch für etwas Farbe. Mein Highlight ist neben dem Nagellack das Haar- und Gesichtsöl, welches vielseitig einsetzbar ist und im Winter die empfindliche Haut stärkt und strohige Haare geschmeidig macht. Rundum, eine sehr gelungene Box, die mit dem süßen Goodie – einen kleinen Make-up Beutel- den Start in das Jahr versüßt.

Beitrag Teilen: [dpc_sharing]

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin