IT-Sicherheit von der Deutschen Telekom in leckeren Häppchen serviert!

von | 17 Nov 2018 | Essen und Rezepte

Werbung; Bereits mehr als ein Jahr ist es her, seitdem ich meinen Bachelor im Informatik Bereich abgeschlossen habe. Meine Leidenschaft zum Programmieren begleitet mich jedoch weitaus länger, mehr als 10 Jahre, sowohl beruflich als auch privat. In meinem Job in einem Software-Unternehmen ist IT-Sicherheit unverzichtbar, genau wie die Verwendung vieler digitaler Begriffe. Das Thema beschäftigt nicht nur mich, sondern unzählige Menschen auf der gesamten Welt und findet immer weiter Anklang – schließlich greift die Welt immer mehr auf Technik zurück! So sind Begriffe wie „Viren“, „Trojaner“ oder „Socializer“ längst nicht mehr unbekannt und im Wortschatz durchaus integriert. Die Deutsche Telekom hat die Begriffe jedoch umgewandelt und mit tollen Rezepten kombiniert und präsentiert uns zusätzlich tolle Hinweise zur IT-Sicherheit zusammengefasst in einem Kochbuch!

Mit zunehmender Digitalität steigt zeitgleich die Cyber-Kriminalität und beschert uns so manch verzweifelte Gedanken. Gehackte Konten, Spam-Mails oder Phishing Versuche – mittlerweile gibt es unzählige Probleme zu bekämpfen, die mit der Technik einhergehen. Vielen ist das Thema oft zu komplex und damit nicht verständlich, auch die Lösungen werden meist nicht so schnell gefunden und die verzweifelte Suche sorgt für Frustrationen. Abhilfe schafft die Deutsche Telekom mit Cyber Kitchen: Das ultimative Hacker-Kochbuch!

Die Thematik hat die Deutsche Telekom aufgegriffen und in einem lustigen Kochbuch mit 60 wunderbaren Rezepten vereint. Nicht nur die Namen der Gerichte sind witzige Anspielungen auf verschiedene Begriffe aus dem Internet, auch wichtige Informationen sind auf den Seiten verteilt. So erfährst du jede Menge über Viren und Trojaner, sowie Hinweise zum Schutz deines Computers. Als leckere Beilage erhältst du noch tolle Fotos und Hacker-Rezepte zum einfachen nachkochen. Neugierig geworden?

Leckeres Antivirus-Couscous aus dem Hacker-Kochbuch!

Das Rezept „Antivirus-Couscous“ lässt sich schnell und einfach nachkochen und ist nur eins der 60 Rezepte, die alle eine Anspielung auf verschiedene Wörter aus der IT bieten.

Zutaten:

  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Couscous
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Granatapfel
  • Verschiedene Kräuter (Minze, Blattpetersilie, Koriander)
  • 2 Bio-Zitronen
  • 5 EL Olivenöl

Zunächst wird die Gemüsebrühe leicht gesalzen und in einem Topf mit 100 ml Wasser für einige Minuten eingekocht. Den Couscous in den Fond einrühren, aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Der Couscous muss nun 5 – 7 Minuten quellen.

Den Couscous nun mit einem Schneebesen auflockern und mit Olivenöl abrunden. Anschließend die geschnittenen Frühlingszwiebeln und die Granatapfel-Kerne unterheben. Das Taboulé bietet eine Kombination aus verschiedenen Kräutern und Zitronensaft, sowie Zitronenschale. Dazu die Kräuter mit dem Saft und der Schale vermengen und zum Couscous servieren.

Neben den köstlichen Rezepten dient das Kochbuch, mit allerhand Informationen rund um das Thema Sicherheit und IT-Begriffe, zur Aufklärung. Dennoch habe ich noch einige wichtige Tipps für euch festgehalten, die euch lästige Viren und Co. fernhalten soll.

5 Tipps für mehr IT-Sicherheit!

  • Wähle starke Passwörter aus! Ein Passwort-Generator kann helfen, um ein sicheres Passwort zu generieren. Grundsätzlich sollte das Passwort regelmäßig geändert werden und nicht auf dein Hobby, Familiennamen oder ähnliches zurückführen.
  • Achte auf die SSL Verschlüsselung bei übertragenden Daten. Ob Online-Banking oder einfach Shoppen gehen, die Daten müssen verschlüsselt übertragen werden. Achte auf das https:// und/oder das kleine Schloss oben im Browser.
  • Keine Daten bei Gewinnspiel-Seiten eingeben, die plötzlich im Browser auftauchen. Beispiele sind unter anderem „Sie haben ein iPhone gewonnen“ oder „Sie sind der 10.000 Besucher, Sie haben ein Auto gewonnen“ etc. Diese vermeintlichen Gewinnspiele wollen nur an die Daten herankommen und verschicken unnötige Spam E-Mails mit fraglichen Inhalten.
  • Updates regelmäßig ausführen! Egal ob es um den Browser oder das Betriebssystem geht, Updates sind immer notwendig. Wenn eine Sicherheitslücke bekannt ist, wird diese mit dem folgenden Update behoben. Aktualisierst du den Browser oder das Betriebssystem nicht, besteht weiterhin die Sicherheitslücke und damit ein Angriffsziel.
  • Öffne keinen E-Mail-Anhang, ohne dass du nicht weißt, von wem die E-Mail ist. Gerade in Anhängen befinden sich oft Trojaner oder Viren, die fatalen Schaden anrichten können.

Mit den Tipps und den Tipps aus dem Kochbuch bist du gegen verschiedene Angriffe gesichert. Viren, Trojaner oder Phishing-Versuche sind folglich keine komplizierten Begriffe mehr, sondern leicht verständlich. Die Sicherheit gibt dir ein besseres Gefühl, da du weniger Angreifbar bist und dir nicht mehr so viele Sorgen um deine Daten machen musst. So kannst du dich in Ruhe bei einem leckeren „Vitamin Bee“ entspannen und dich auf die wichtigen Sachen konzentrieren.

Das Kochbuch ist eine super witzige Idee und gepaart mit wertvollen Informationen. Jeder kennt sicher jemanden, der sich mit dem Thema auseinandersetzt oder in irgendeiner Art mit Computer und Internet zu tun hat. Demnach ist das Kochbuch „Cyber Kitchen“ ein perfektes Geschenk für jeden! Egal ob Anfänger oder IT-Profi – ein Schmunzeln ist mit dem Buch auf jeden Fall sicher! Erhältlich ist die gebundene Ausgabe „Cyber Kitchen: Das ultimative Hacker-Kochbuch“ von Deutsche Telekom für 15 € bei Amazon.

Beitrag Teilen:

Immer den neusten Beitrag per E-Mail erhalten!

Trage dich in die E-Mail-Liste, um keinen Beitrag mehr zu verpassen!

Immer den neusten Beitrag per E-Mail erhalten!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin