Energiesparend Backen mit der Cake Factory von Tefal!

von | 15 Nov 2019 | Lifestyle, Nachhaltigkeit

Werbung, PR-Sample; Über 7.000 kWh pro Kopf wurden in Deutschland letztes Jahr verbraucht. Die Unmengen an Strom, die wir täglich verbrauchen wirken sich negativ auf die Umwelt aus.

Strom wird durch verschiedene Quellen erzeugt und die Abfallprodukte, die bei der Erzeugung entstehen, stellen eine erhebliche Bedrohung dar. Die entstandenen Gase und übrig gebliebenen Schadstoffe wie Kohlenmonoxid belastet die Umwelt und den Mensch. Daher sollte die Reduzierung vom Stromverbrauch im täglichen Gebrauch angestrebt werden.

Nicht nur mit Blick auf die Umwelt, sondern auch aus finanzieller Sicht ist die Reduzierung des Stroms vorteilhaft. Weniger Strom, bedeutet weniger Kosten. Eine einfache Gleichung, die sich im Alltag durch verschiedene Tipps einfach umsetzen lässt und so auf Dauer einiges an Strom spart.

3 wichtige Tipps, um Strom zu sparen!

Auf den Trockner verzichten!

Nach der Waschmaschine landet die Wäsche oft zum Trocknen in einem Trockner, dabei verbraucht dieser bis zu 6x so viel Strom wie ein Waschgang bei 30° C. Gerade die Wasserverdunstung kostet Unmengen an Energie und sorgt so für eine hohe Stromrechnung. Die beste Alternative ist ein Wäscheständer, an den die Wäsche an der Luft trocknet. Wer nicht auf ein Gerät verzichten möchte, sollte lieber auf die Alternative Wärmepumpentrockner zurückgreifen. Dieser verbraucht nur die Hälfte eines normalen Kondenstrockner, kostet jedoch in der Anschaffung um einiges mehr!

Energiesparlampen verwenden!

Licht ist ein wahrer Stromfresser, auch wenn es mit ca. 40 Euro im Durchschnitt pro Jahr nicht so viel von der Rechnung einnimmt wie andere Geräte. Dennoch können die Kosten durch Energiesparlampen reduziert werden. Am sparsamsten sind LED-Lampen und beim Verlassen des Raumes sollte immer das Licht ausgemacht werden, um unnötige Kosten zu vermeiden!

Elektrogeräte mit Effizienzklasse A++ oder A+++ kaufen!

Bei der Neuanschaffung von Geräten wie ein Kühlschrank, Ofen oder eine Waschmaschine sollte unbedingt auf die Effizienzklasse geachtet werden. Seit 2010 werden die Geräte mit verschiedenen Zahlen ausgeschildert, anhand dessen der Stromverbrauch ausgerechnet werden kann. Die Klasse A+++ hat mit Abstand den niedrigsten Stromverbrauch und kann bis zu 100 Euro pro Jahr einsparen. Alles unter der Energieklasse A sollte nicht gekauft werden, da diese zu viel Strom verbrauchen und größere Kosten verursachen.

Energiesparend Backen mit dem Cake Factory von Tefal!

Ein richtiger „Stromfresser“ ist der Backofen. Dieser wird oft vorgeheizt und verbraucht Energie, bevor er überhaupt im Einsatz ist. Wer viel und gerne kocht, backt und mehr, der wird diese Kosten auch am Ende des Jahres spüren. Eine energiesparende Lösung für das Backen ist die Cake Factory von Tefal.

In kürzester Zeit ein paar Muffins oder Lava-Cake zaubern? Überhaupt kein Problem! Die Cake Factory ist ein farbenfroher Backautomat, der das Backen erleichtert. Dank der 5 intelligenten Programme lässt sich nahe zu alles zubereiten.

Praktisch ist, das die Maschine kein Vorheizen benötigt. Wenn z. B. Schokolade oder Butter geschmolzen werden muss, dann wird das einfach reingegeben, die entsprechenden Minuten eingestellt und Voilá. Muffins oder und Küchlein mit flüssigem Kern lassen sich im Nu zaubern, auch ganz ohne Vorkentnisse. 

Der Backautomat kommt nicht alleine, sondern beinhaltet noch folgendes:

  • 2 Silikon-Backformen (6x Muffins, 6x kleine Kuchen)
  • 1 viereckige antihaftbeschichtete Backform (große Kuchen, Brownies etc.)
  • Zusätzlich gibt es eine Cake-Factory App mit allerhand Rezepten

Nicht nur für Kuchen, Muffins und Co. ist die Cake Factory geeignet, es können auch gesunde Müsliriegel oder Baiser gebacken werden. Mittlerweile gibt es recht viele, speziell für die Cake Factory, Rezepte Online zu entdecken und auch jedes andere Rezept kann schnell und einfach umgesetzt werden.

Es müssen lediglich die Zutaten gemischt werden und diese entsprechend lange gebacken werden. Die einzelnen Programme sorgen für die richtige Temperatur und Dauer. Super praktisch, da das Essen fertig ist, ohne ständig in den Ofen zu gucken. Zeitgleich wird noch Energie gespart, da die Cake Factory darauf ausgelegt ist, genau die Temperatur für den eingestellten Zeitraum zu liefern.

So lassen sich Rezepte zum Frühstück (Scones!), leckere Snacks, Desserts und passende Kuchen zu jeder Gelegenheit backen. Gerade für kleine Portionen ist die Maschine perfekt! Bisher habe ich Muffins, Lava-Cakes und Kuchen ausgetestet und hatte keinerlei Probleme – es war alles auf den Punkt genau, auch ohne Ofen. Die Cake Factory ist Online bei Amazon für 150,99 € erhältlich.

Der Beitrag enthält Partnerlinks von Amazon. Durch den Kauf entstehen keine Mehrkosten!

Beitrag Teilen:

Pin It on Pinterest

Shares