Was ist bei veganer Kosmetik zu beachten? / Fairybox Januar 2020

von | 12 Jan 2020 | Naturkosmetik

Werbung, PR-Sample; Die Haut ist unser größtes Sinnesorgan und ein Spiegel unserer Ernährung und Pflege. Von Unreinheiten bis unschöne Narben – die Haut macht in Laufe der Jahre einiges durch. Daher ist der Griff zur Kosmetik mit natürlichen Inhaltsstoffen eine Wohltat für die Haut, da diese nicht weiter gereizt wird.

Auch vegane Naturkosmetik, die keine Schadstoffe oder tierische Produkte enthält, kann bei der Pflege der Haut unmittelbar helfen. Die Fairybox Januar 2020 enthält eine schöne Auswahl an vegane Naturkosmetik, die von der Zahnpaste bis zur Augencreme reicht und so neue zertifizierte Produkte vorstellt.

Wie erkennst du vegane Kosmetik beim Kauf? Vor dem Kauf eines Produktes solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Sind im Produkt tierische Inhaltsstoffe enthalten?
  • Wurden zur Entwicklung und Herstellung des Produktes Tierversuche durchgeführt?

Für beide Fragen sollte die Antwort „Nein“ sein, ansonsten ist das Produkt nicht vegan. Doch gerade bei den Inhaltsstoffen verstecken sich oft Worte, die wir nicht unbedingt mit Tieren in Verbindung bringen. So solltest du unbedingt Begriffe wie „Chitin“ (Panzer von Insekten), „Lanolin“ (Wollwachs, Sekret aus den Talgdrüsen von Schafen) oder „Keratin“ (Gemahlene Tierhufen) meiden. Zum Glück gibt es im Internet viele Listen, die die Inhaltsstoffe verständlich auflisten. 

Es gibt zwar einige Siegel, die Naturkosmetik und tierversuchsfreie Kosmetik kennzeichnen, das bedeutet aber nicht, dass die Produkte auch unbedingt vegan sind. Als Prüfsiegel für vegane Kosmetik gibt es die Veganblume. Dieses Siegel kennzeichnet unter anderem Kosmetikprodukte, die keine tierischen Substanzen enthalten. Das Prüfsiegel garantiert, dass der Hersteller selbst keine Tierversuche durchgeführt hat, und dass in dessen Namen keine Tierversuche durch Dritte durchgeführt wurden.

Die aktuelle Fairybox Ausgabe enthält fast ausschließlich vegane Naturkosmetik und eine kleine Überraschung für die Küche bereit.

Inhalt der Fairybox Januar 2020

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, die Fairyox zu erwerben, könnt ihr vorab einen Blick in die vergangen Boxen werden. Seit geraumer Zeit stelle ich auf meinem Blog die Fairybox vor! Schaut euch den Inhalt der Fairybox Dezember 2019 oder Fairybox November 2019 direkt an.

Vegane Kosmetik gibt es mittlerweile für alle Bereiche. Von den Zähnen bis hin zur Foundation. Die Vegane Zahncreme von One Drop Only schützt vor Karies, beugt Plaque vor und pflegt das Zahnfleisch. Bio-Minze und Aloe Vera sorgen für einen herrlich frischen Geschmack. Fluorid bewahrt dabei zuverlässig vor Karies und Plaque. Der pflanzliche Wirkstoff Stevia sorgt für eine natürliche Süße.

Die Augencreme von uoga zoga sorgt dank Kornblumenwasser das die müde Haut rund um die Augen beruhigt und Schwellungen reduziert werden. Gurkenextrakt ist reich an Vitamin C und hilft dabei die Haut aufzuhellen und zu entspannen. Avocadoöl, welches Reich an Vitamin A, B1, B2 und D ist sowie Sterolen, Lecithin und anderen essentiellen Fettsäuren, rundet die perfekte Pflege ab und lässt die Augen im Nu strahlen.

Hanf war früher Hippies Liebling – heute ein absolut hipper, gesunder Allrounder. Verwöhne die Lippen mit dem Hanf Lipbalm von hemptouch. Der Lipbalm besteht aus kaltgepressten Hanfsamenöl und schützt sie vor Sonne, Wind und Kälte. Trockene, rissige Lippen werden regeneriert und mit Feuchtigkeit versorgt. Hanfsamen sind glutenfrei, liefern hochwertiges Eiweiß, Vitamine und gesunde Omega-Fettsäuren.

Die gemahlene Heilerde kräftigt die Epidermis und befreit mit Bambuspuder, weißem Lilienextrakt und Aprikosenöl die Poren von feinsten Ablagerungen. Die Hydro-Booster mit Clean Maske als 2-Phasen-Pflege von Luvos auf die gereinigte Haut auftragen und 10 – 15 Minuten einwirken lassen. Mit lauwarmen Wasser abnehmen und den Booster gleichmäßig auftragen.

Nicht vegan, aber auf jeden Fall zertifiziert und qualitativ hochwertige Naturkosmetik ist der Nagellack „Chocolat“ von Terre et Beaute. Die erdige Farbe ist immer eine stilsichere Wahl und einfach zum Anbeißen. Besonders ist auch der Kokosnussduft, den der getrocknete Nagellack verströmt. Mit Kokosöl, Maniok und organischen Farbpigmenten.

Nicht nur im Bereich Kosmetik, auch in der Küche sind vegane Produkte gern gesehen. Als Neujahrs-Goodie beglückt uns die Fairybox mit der Cresoy cuisine von Natumi. Dieser rein pflanzlicher Sahneersatz enthält nur 16 % Fett und ist dennoch genauso vielseitig einsetzbar wie Kuhmilchsahne. Sogar eine feste Mousse und cremiges Eis lassen sich damit zaubern. 

Kurzübersicht der Fairybox Januar 2020

  • Vegane Zahncreme von One Drop Only / UVP 3,90 €
  • Nagellack „Chocolat“ von Terre et Beaute / UVP 9,90 €
  • Augencreme von uoga uoga / UVP 12,95 €
  • Hanf Lipbalm von hemptouch / UVP 9,00 €
  • Hydro-Booster mit Clean Maske als 2-Phasen-Pflege von Luvos / UVP 1,69 €
  • Cresoy cuisine von Natumi / UVP 1,19 €
  • Gesamtwert der Box: 38,63 €

Die Fairybox bietet eine schöne Auswahl zum Start ins neue Jahr und zeigt ganz klar, dass vegane Kosmetik immer verbreiteter wird. Naturkosmetik gibt es zum Glück in vielen Bereichen und ist klar auf dem Vormarsch, aber es ist nicht unbedingt auch vegan. Daher bin ich glücklich, dass die Auswahl von Cremes, Zahncreme und Lipbalm auch als vegane Alternative erhältlich ist.

Beitrag Teilen: [dpc_sharing]

Nachhaltiger Leben!

Erhalte den neuesten Beitrag ganz bequem in dein Postfach.

Bleibe so immer auf dem Neuesten, rund um Nachhaltigkeit, Umwelt & Naturkosmetik. 

Zusätzlicher Newsletter Vorteil:

Exklusive Sammlung von Beiträgen zu bestimmten Themen wie Feiertage oder Events.

Das hat geklappt! Ab jetzt erhältst du den neuesten Beitrag direkt in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin