Der Frühling kann kommen! DIY Samenbomben für farbenfrohe Blumen

von | 04 Apr 2019 | DIY und Upcycling

Der triste Winter liegt hinter uns und der Frühling erfreut uns mit allerhand frischen Farben. Mit den frischen Sonnenstrahlen wird meist der Garten oder Balkon aufgefrischt und mit neuen Blumen bestückt. Die DIY Samenbomben sind ein ideales Geschenk für alle Blumenliebhaber oder für einen selbst, um unterwegs ganz einfach Blume zu pflanzen.

Bereits nach dem Zweiten Weltkrieg hat ein japanischer Reisbauer die Samenbomben selbst gemacht, um damit Reis und Gerste zu säen. In den 1970er Jahren ist der Trend nach Amerika und Europa gezogen und seit dem gibt es immer mehr verschiedene Ausführungen. Im Grunde ist die Idee sehr leicht umzusetzen und für Kinder sicher ein toller Spaß, da diese ganz unbedarft mit Wasser und Erde matschige Kugeln herstellen dürfen.

DIY Samenbomben zum verschenken!

Portionen:

6

Zubereitungszeit:

5 Minuten

Schwierigkeitsgrad:

Leicht

Haltbarkeit:

Bis zu 2 Jahre

  • 5 Handvoll Pflanzenerde
  • 4 Handvoll Tonerde (optional)
  • 1 Handvoll Blumen- und Kräutersamen nach Wahl
  • Wasser

1. Die Pflanzenerde wenn nötig sieben, um feine Erde zu erhalten.

2. Diese mit der Tonerde und den Samen gut mischen.

3. Langsam einige Tropfen Wasser hinzugeben und weiter mischen, bis die Masse gut formbar ist. Diese sollte die Konsistenz von Teig haben. Den Teig in walnussgroße Kugeln formen und für 2 Tage trocknen lassen. Am besten die Kugeln in einen Eierkarton legen und an einem durchlüfteten Ort trocknen lassen.

Wenn die Samenbomben komplett durchgetrocknet sind, können diese eingesetzt, verschenkt oder in einer Geschenkverpackung aus Papier oder Pappe reingelegt werden.

Das Verhältnis der Samenbomben ist 5 (Erde) zu 4 (Tonerde) zu 1 (Samen)!

Für die Samenbomben eigenen sich hervorragend folgende heimische Pflanzen:

  • Ringelblumen
  • Kornblumen
  • Sonnenblumen
  • Lavendel
  • Kamille
  • Zitronenmelisse
  • Wildblumensamen von einheimischen Pflanzen

Da sich die DIY Samenbomben nach der Herstellung bis zu zwei Jahre halten, sind diese optimal als Geschenk geeignet. Im Frühjahr werden diese einfach auf den Boden verteilt und, falls kein Regen ansteht, ausreichend gegossen.

Kleine Samenbomben lassen sich ideal in einer selbstgemachten Verpackung aus leeren Toilettenpapierrollen verstauen. Dafür einfach auf einer Seite die Pappe oben und unten etwas eindrücken, dass diese verschlossen wird. Die Samenbomben vorsichtig rein tun und die offene Seite verschließen.

Gerade zum Frühlingsbeginn ist die Geschenkidee ideal, um jemanden eine kleine Freude zu bereiten. Auch unterwegs sind die Samenbomben perfekt, um an vielen Stellen Blumen zu verteilen und die Umgebung etwas schöner zu gestalten. Da die Zutaten nicht teuer sind, ist es ein schönes Mitbringsel und wertet den eigenen Garten oder Balkon in wenigen Wochen auf!

Immer den neusten Beitrag per E-Mail erhalten!

Trage dich in die E-Mail-Liste, um keinen Beitrag mehr zu verpassen!

Immer den neusten Beitrag per E-Mail erhalten!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!

Pin It on Pinterest

Shares
Konsumgoettin